Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
1600 Abc-Schützen holen sich in Nordsachsen ihre Zuckertüten ab

Schulanfang 1600 Abc-Schützen holen sich in Nordsachsen ihre Zuckertüten ab

Endlich! Raus aus dem Kindergarten, rein ins Klassenzimmer. 26 Mädchen und Jungen feierten am Samstag in Hohenprießnitz mit Ranzen und Zuckertüten ausgestattet ihren Start in den neuen Lebensabschnitt Schule. 1614 waren es in ganz Nordsachsen.

Winke, winke, wir sind da! 26 Mädchen und Jungen gehen in Hohenprießnitz in die 1. Klasse

Quelle: Frank Pfütze

Hohenprießnitz. Endlich! Raus aus dem Kindergarten, rein ins Klassenzimmer. 26 Kinder zählt die erste Klasse der Gundschule in Hohenprießnitz. Sie werden nun gemeinsam lesen, schreiben, rechnen, malen, singen, basteln und turnen. Insgesamt 1614 Mädchen und Jungen in Nordsachsen erleben ab diesem Montag den neuen Lebensabschnitt Schule.

 

c0030eca-5c8d-11e6-a35a-81709e38ae3e

1614 neue Grundschüler im Landkreis Nordsachsen

Zur Bildergalerie

In Häschenkostümen empfangen die „Großen“ der dritten und vierten Klassen die Neuen in ihrer Schule und geleiten sie in ihr Klassenzimmer. Die Outfits füllen von Sportlich bis Festlich die volle Bandbreite. Mit Krawatte und ohne, kurze und lange Hosen und Kleider. Es ist ihr Tag. Und an dem sehen sie alle auch richtig schick aus. Im Klassenzimmer warten Lehrerin Doreen Firl und Hortnerin Nadine Wendt. Erste Anweisungen und Erklärungen, wo die mitgebrachten Schultaschen hingehören, wo sich Marie, Pepe, Jasmin, Hanna, Moritz hinsetzen sollen, was in den Mappen auf den Plätzen so alles drin ist.

Aufregung am 1. Tag in der Schule

Eltern, Geschwister, Großeltern platzieren sich derweil in der Turnhalle, wo Direktorin Veronika Fuchs kurze Zeit später zu ihnen spricht. Auf den Plätzen der Abc-Schützen liegen Mappen mit wichtigen Utensilien, wie dem Stundenplan. Der verrät, das die Kleinen vier und fünf Stunden täglich ran müssen. Aufgeregtes Miteinander in den Reihen. Immer mehr Kinder kommen, so manche Träne wird verdrückt beim Gang an die neuen Platz. Viele kennen sich. Allein aus dem Naundorfer Kindergarten lernen acht Kinder nun in Hohenprießnitz. Auch Hanna, die völlig unaufgeregt die Aufregung über sich ergehen lässt.

Sie zuppelt ihr buntes Kleid zurecht, schiebt ein paar Haare unter den Blumenreif, macht es sich mit verschränkten Beinen auf dem Stühlchen bequem. „Ich freue mich schon, jetzt geht’s anders rum, hat der Papa gesagt“, verrät die Siebenjährige und dass sie ihren Namen schon schreiben und auch zählen kann. Doreen Firl unterhält sich mit den Kindern, fragt sie nach Hobbys. Reiten, schwimmen, Handball und Fußball, bekommt sie unter anderem zu hören. Handy? Computerspiele? Fehlanzeige! Gut so.

In der Turnhalle schwört die Direktorin die Feiergemeinde auf die nächsten vier gemeinsamen Jahre ein. Sie malt einen Weg, den die Kinder gehen müssen. Ein Weg, auf dem Steine liegen, die sie wegräumen müssen, auf dem Hecken wachsen, durch die sie sich kämpfen müssen, auf dem Stämme liegen, die es zu überwinden gilt. Ein Weg, der auch schwer zu beschreiten sein wird und der viel Unvorhersehbares bereithält. Und der nur gemeinsam mit der Familie und den Pädagogen zu meistern ist.

Kraft und Mut für den neuen Lebensabschnitt

Veronika Fuchs wünscht dafür allen Kraft, Mut, Energie und auch Durchhaltevermögen. Denn Umkehren geht nicht. „Sonst enden die Kinder irgendwo im nirgendwo“, sagt sie und fügt eine wundervolle Botschaft hinzu: „Es ist nicht wichtig, der oder die Beste zu sein! Alle Kinder lernen unterschiedlich und das ist gut so, das macht sie einzigartig.“ Wie wahr. Zeit, die Abc-Schützen zu holen. Im Klassenzimmer springt die Tür auf, es geht los, in Zweierreihen rüber in die Turnhalle.

Denn dort ist Programm angesagt, dort sitzen die wartenden Lieben, steht ein Zuckertütenbaum mit recht kleinen Tüten in der Ecke. Die Häschen singen, tanzen und rezitieren für die Kleinen. Auf einem großen Tisch liegen 26 große Zuckertüten. Einhörner, Pferde, Minions, Monster, Autos, Piraten, Prinzessinen und Feen sind darauf zu sehen. Plüschtiere gucken oben raus. Spannung pur. Denn noch läuft das Programm. Der Augenblick der Übergabe rückt näher. Jedes Kind betritt einzeln die Bühne, wird begrüßt und mit seiner Tüte beglückt. Die Feier kann beginnen.

Von Frank Pfütze

Hohenprießnitz 51.5334303 12.5940258
Hohenprießnitz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr