Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
2000 Mal aus der virtuellen in die echte Welt

2000 Mal aus der virtuellen in die echte Welt

Ein knappes halbes Jahr virtuelle Erfolgsgeschichte hat die "Schenkbörse Stadt Delitzsch und Umgebung" vor dem Weihnachtsfest hinter sich gebracht. Unter dem Motto "Geben statt Nehmen" werden im sozialen Netzwerk Facebook diverse Artikel ohne Gegenleistung angeboten und einfach verschenkt.

Voriger Artikel
"Einen Weihnachtsbaum muss man selber schlagen und schleppen"
Nächster Artikel
Verjüngungskur für die Kirche in Zschernitz

Gruppenchef Maik Großhäuser lebt in Salzburg und zeigt seine Heimatliebe dort als Dynamofan.

Quelle: Christine Jacob

DELITZSCH/SAlZBURG. Waren es vor drei Monaten noch keine 300 Mitglieder, zählt die Gruppe mittlerweile rund 800 - auch der auf Facebook aktive OBM Manfred Wilde (parteilos) gehört dazu, wenngleich er wenig tauscht. "Mittlerweile sind schon über 2000 Sachen, Gegenstände und auch andere Hilfen verschenkt worden", ist der Gruppengründer Maik Großhäuser, der selbst mit seiner Familie in Salzburg lebt, stolz. Zudem betreibt der junge Familienvater eine Schenkbörse für Leipzig und die Jobbörse Delitzsch, in dieser könne jeder offene Stellen melden und auch Unternehmen können inserieren. In der Schenkbörsen-Gruppe sollen Dinge ohne Gegenleistung den Besitzer wechseln, wird von Klamotten bis Büchern so ziemlich alles angeboten. Der Verschenker stellt ein Bild des Artikels online, zu sehen nur für die Mitglieder der Gruppe. Der Artikel soll genau beschrieben werden. Dann melden sich die Interessenten und der Artikel kann gegeben werden.

Dabei wechselten in den vergangenen Wochen immer mal die Modalitäten und Regeln, wurde auch mal verlost, blieb die Gruppe immer in virtueller Bewegung. Vor allem Klamotten, Spielzeug und Bücher wechseln die Besitzer. Voraussetzung ist natürlich, dass die Artikel noch in Ordnung sind. Die Gruppe soll nicht dazu dienen, unkompliziert den eigenen Sperrmüll loszuwerden. Wer Interesse an einem Artikel hat, meldet sich per Kommentar unter dem Bild - was dann die anderen Mitglieder der Gruppe auch sehen können. Aufgenommen in die Schenkbörse wird längst nicht jeder. Nur wer in Delitzsch und Umgebung wohnt oder einmal gewohnt hat, wird - sofern es sich auch über das soziale Netzwerk prüfen lässt - aufgenommen. Für Maik Großhäuser und seine Frau Susan, die wie er und vier weitere ein Administrator ist, sei die Gruppe eine schöne Verbindung zur Heimat.

Positiv wurde das Modell allerdings zuletzt nicht angenommen. Ein geplantes Treffen in der realen Welt wurde kurzfristig abgesagt, weil die Resonanz zu schlecht war (wir berichteten). Neider und Kritiker habe es gegeben, meint der Gruppenchef. Tatsächlich wurde immer wieder von Mitgliedern bezweifelt, dass die Kontrollmechanismen fruchten. Zum Beispiel soll sich niemand bereichern, indem er seine Geschenke auf Flohmärkten gewinnbringend verkauft - wer erwischt wird, wird ausgeschlossen. Ob die Kontrolle aber immer gelingt, kann durchaus kritisch gesehen werden. Zeitweise änderte Großhäuser daher den Status der Gruppe auf "geheim".

Kontakt unter der Mailadresse: sgdynamo.dresden1953@yahoo.at

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..
Christine Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr