Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch 600 Meter Straße sind jetzt komplett aufgerissen
Region Delitzsch 600 Meter Straße sind jetzt komplett aufgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 19.05.2015
Ricardo Kitting, Baggerfahrer David Silbermann und Bernd Hessel (von links) von der Dahlener Bau GmbH tauschen einen gebrochenen Kanal aus. Quelle: Ilka Fischer

Rund 600 000 Euro hat der Freistaat Sachsen dafür eingeplant.

Seit dieser Woche würde nun auch so richtig sichtbar, dass was passiert, sagt Peter Neumann, der zuständige Polier der Bau- und Haustechnik Bad Düben. "Davor", so erläutert er, "haben wir vor allem mit der Baustelleneinrichtung und andereren Vorbereitungen zu tun gehabt." Inzwischen ist die Schwarzdecke aber auf der gesamten Länge aufgebrochen. Zumeist mit fünf Mann samt schwerer Technik sind die Straßenbauer aus der benachbarten Kurstadt dafür in diesen Tagen vor Ort. Dass dennoch mitunter mehr Bauleute auf der 600 Meter langen Straße anzutreffen sind, hat mit den parallel laufenden Arbeiten zu tun, die die Gemeinde beziehungsweise der Abwasserzweckverband Unteres Leinetal in Auftrag gaben.

So lässt beispielsweise die Gemeinde die an der Straße angrenzenden Gehwege und Zufahrten erneuern. Der Fußweg wird zudem verlängert und künftig in Pflasterbauweise von den Grundstücken mit der Nummer 31/33 bis zur Kegelbahn beziehungsweise Kleingartenanlage reichen. Die Gemeinde legte dieses Projekt aus organisatorischen Gründen in die Regie des Landesamtes. Bezahlen muss die Gemeinde trotzdem, auch wenn sie den Großteil der Ausgaben mit 48 000 Euro aus Fördertöpfen refinanzieren kann.

In Eigenregie, aber in enger Absprache mit dem Amt, wirkt dagegen der für Löbnitz zuständige Abwasserzweckverband. Er nutzt die Vollsperrung für Arbeiten am Entwässerungssystem. In dieser Woche haben die Mitarbeiter der von ihm beauftragten Dahlener Bau GmbH beispielsweise kaputte Kanäle in der Straße ausgetauscht.

Die Zufahrt nach Löbnitz ist damit derzeit nur aus Richtung Bad Düben über die S 12 und von Delitzsch über die B 183 a und die K 7449 möglich. Wer dagegen von oder nach Pouch/Bitterfeld möchte, muss über Schwemsal fahren. Allerdings ist diese sehr lange Umleitung auch wegen des derzeitigen Brückenbaus über den Lober-Leine-Kanal kurz hinter Löbnitz auf sachsen-anhaltischer Seite erforderlich.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.09.2014
Fischer, Ilka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen süßen und zugleich traurigen Fund hat am Dienstagmorgen eine Mitarbeiterin des Kreiskrankenhauses in Delitzsch gemacht: Sie entdeckte gegen 5 Uhr vor dem Eingang der Notaufnahme ein in eine Decke gehülltes Baby, das erst wenige Stunden zuvor das Licht der Welt erblickt hat.

10.09.2014

Familie Lienig und ihr Team haben es angerichtet, Petrus schickt Sonnenschein und viele Besucher strömen am Sonnabend zum Kartoffelhof in Döbernitz. "Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah", bringen es Ingrid und Wolfgang Richter mit einem leicht umgewandelten Goethe-Zitat auf den Punkt.

07.09.2014

Die Lage ist am Donnerstag zunächst unklar, die Informationen für die Einsatzkräfte der Feuerwehr teils sogar widersprüchlich. Im ehemaligen Saatzuchtbetrieb in Krensitz, unmittelbar an der Bahnlinie und Bundesstraße 2 gelegen, sind Behälter mit giftigen Materialien entdeckt worden.

19.05.2015
Anzeige