Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch 72 Männer und Frauen spenden erstmals Blut
Region Delitzsch 72 Männer und Frauen spenden erstmals Blut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 04.02.2010
Delitzsch

Dazu habe insbesondere der Tag der Vereine in der Loberstadt im September (wir berichteten) beigetragen. Damals gab es einen Wettbewerb unter den Vereinen, wer die meisten Spender zum Gang an die Nadel überzeugen kann. Dem Sieger winkten 200 Euro. Insgesamt waren es 2009 630 Menschen, die freiwillig und unentgeltlich einen Teil ihres Lebenssaftes gaben, um anderen zu helfen. „Das macht einen Durchschnitt von etwa 52Leuten pro Termin aus. Das ist so nicht schlecht, aber es könnten natürlich mehr sein“, bemerkte der Delitzscher DRK-Vorstandsvorsitzende Christian Wolff.   [gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_498]   Völlig im Durchschnitt lag der Spendetermin am Mittwoch. 50 Freiwillige suchten die Abnahmestelle in der Eilenburger Straße 65 auf, die mit einem Team der Blutbank des Leipziger Universitätsklinikums besetzt war. In bewährter Weise unterstützte Verbandspräsident Heinz Kademann die Aktion, in dem der Arzt die Spendenwilligen untersuchte. Nur einer musste nach Hause geschickt werden. In der Küche sorgten Sabine Friedrich und Angelika Schneider dafür, dass es den Spendern gut geht. Sie tischten einen kleinen Imbiss auf, der gern angenommen wurde. Zum nächsten Termin am 3.März, 13 bis 18 Uhr, gibt es übrigens Bockwurst mit Kartoffelsalat. Aber nur für die Spender.

Ditmar Wohlgemuth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem in den Jahren 2007/08 die Staatsstraße 7 im Rackwitzer Ortsteil Kreuma auf einer Länge von 660 Metern grundhaft erneuert worden ist, steht nun dem Ausbau bis nach Mocherwitz nichts mehr im Wege.

03.02.2010

Kreisgebiet. Schneechaos in Deutschland – der Altkreis Delitzsch blieb nicht komplett verschont. Der Abschnitt Eilenburg – Krostitz (Staatsstraße 4) stellte sich als Schwerpunkte am Dienstagabend heraus.

03.02.2010

Trainer Uwe Jungandreas ersetzte in den Schlussminuten den Torwart durch einen siebten Feldspieler, die Anzeigetafel „vergaß" zumindest vorübergehend einen Treffer der Gäste - es nutzte alles nichts.

29.03.2017