Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Abgefüllt - 20 Jahre No.2
Region Delitzsch Abgefüllt - 20 Jahre No.2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 19.05.2015
Seit 20 Jahren ist er der Kneipenplatzhirsch in Delitzsch: Jens Fahr. Die Altstadtkneipe No.2 am Kirchplatz ist in aller Munde, seit einigen Jahren vor allem durch die erlesenen Whisk(e)ys. Jetzt gibt es auch eine eigene Abfüllung zu kaufen. Quelle: Alexander Bley

Auf ihre Art. In Ruhe. Bei einem guten Glas - am besten Whisky.

Eher still, sagt er, begeht Wirt Jens Fahr diesen Geburtstag. So stehen nun unauffällig auffällige Whiskyflaschen auf der Theke - einen rosafarbenen Wurm hat der Vogel im Schnabel, der auf den Flaschen prangt. Sie gehören zu den nur 723 Flaschen, die im Sommer in der schottischen BenRiach-Distillery von einem außergewöhnlichen Whisky für nur drei Interessenten abgefüllt worden. Der Delitzscher Wirt ist einer davon. 60 Flaschen hat er sich gesichert, sein Sohn hat das eigene Label dafür entworfen. Für knapp 70 Euro verkauft Fahr das sogenannte Bottling, die Original-Abfüllung. Seine Whisky-Stube gehört bekanntlich zu den besten Bars Deutschlands. Die Hälfte der 60 Flaschen Altstadtkneipen-Abfüllung ist schon weg. Kein Wunder. Der Kenner hat mit der zwölf Jahre alten Spirituose natürlich ein Geschmackserlebnis zu bieten: intensiv, süß, würzig, mit leichter Schärfe, die bald im Mund süße Weiche entwickelt kommt der Whisky mit seinem dunklen Bernsteinton auf der Zunge zur Geltung. "Ich hatte das schon lange mal im Blick, aber bei einem Bottling kann auch eine Menge schiefgehen", berichtet der 52-Jährige. Zur Feier des Geburtstagsjahres fasste er sich ein Herz.

Seine Whisky-Stube im Obergeschoss, wo Tastings stattfinden, habe der Kneipe No.2 ja in den vergangenen Jahren auch mal über Durststrecken geholfen, sagt Jens Fahr. Ein bisschen sei er auch ein Pastor, deutet der Wirt auf die gegenüberliegende Stadtkirche, nur mit längeren Öffnungszeiten. Mit dieser Art der Sozialarbeit blieb er seinem eigentlichen Beruf treu - zu DDR-Zeiten war er schließlich Jugendclub- leiter im Delitzscher Norden. Mit zwei Mitstreitern schuf Fahr 1992 und 1993 mit umfangreichen Umbauten aus einem leer stehenden Gebäude das erste Haus am Platz der Delitzscher Kneipen-Kultur. Nicht alle Erwartungen hätten sich erfüllt, aber "sie ist ja mein Leben", sagt der 52-Jährige heute über seine No.2.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.10.2013
Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem der Delitzscher Stadtrat kürzlich beschlossen hat, den Neubau des Gerätehauses für die Ortsfeuerwehren Selben und Zschepen in den Haushaltsplan 2013/14 aufzunehmen, ist am Dienstagabend in der öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates Döbernitz das Projekt vorgestellt worden.

19.05.2015

Rund 1500 Verfahren wegen Temposünden im Delitzscher Straßenverkehr: Das ist die Bilanz der Stadtverwaltung seit Jahresbeginn. Zwischen Januar und September blitzte das Ordnungsamt an 53 Tagen.

19.05.2015

Im Foyer und in der Bar liegt der neue Fußboden, ein Maler bringt frisches Weiß auf die Wände. Es tut sich was im historischen Delitzscher Ringtheater, das demnächst zur multifunktionalen Veranstaltungsadresse mit Kinobetrieb werden soll.

19.05.2015
Anzeige