Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Abschied vom Delitzscher Schlosskeller wird gefeiert
Region Delitzsch Abschied vom Delitzscher Schlosskeller wird gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 16.02.2018
Rico Eichler wird im Schlosskeller Delitzsch aufhören und sich auf sein Restaurant „Zur Schloßwache“ konzentrieren. Quelle: Wolfgang Sens
Delitzsch

Die Suche läuft im neuen Jahr weiter: Noch immer hat die Stadt Delitzsch keinen neuen Betreiber für den Schlosskeller gefunden – trotz wiederholter Ausschreibungen. Wie bereits im Sommer angekündigt, wird Rico Eichler sein Engagement dort zum Monatsende aufgeben. Er hatte den Schlosskeller in Kooperation mit dem Heimatverein, der seinen Vertragspart ebenfalls aufkündigte, betrieben. Und Rico Eichler war es vor allem, der ihn in den vergangenen neun Jahren mit kulturellem Leben füllte und so die Stadt bereicherte. Fortan wird sich der Wirt auf sein Restaurant „Zur Schloßwache“ konzentrieren, weiterhin Event-Gastronomie anbieten. Einige Veranstaltungen wie die Lesungen der Buchhandlung Engler haben für die Zeit nach dem 31. Januar bereits mit dem Veranstaltungshaus und Kino Markt Zwanzig eine neue Heimat gefunden. Da die Stadt den Schlosskeller aus förderrechtlichen Gründen nicht selbst betreiben kann, wird er wohl ab Februar erstmal leer stehen.

Party als Abschied

Das Ende soll aber richtig groß gefeiert werden. Am 31. Januar, diesem letzten Tag im Schlosskeller, sollen Rico Eichler und sein Kulturengagement gewürdigt werden. Das Konzert ist einmalig, so dass das Ganze wohl ein Abschied mit Freude wird: Der bislang nur absoluten Insidern bekannte Stefan Kademann wird zusammen mit dem Klaviervirtuosen Matthias Denef die Zwanziger Jahre zelebrieren, Charme und Chuzpe der guten alten Zeit sollen damit für einen Abend auferstehen. Anschließend gibt es eine große Party mit auch heutiger Musik. Einlass ist ab 19 Uhr, der Abschiedsabend beginnt um 19.30 Uhr. Karten sind für zehn Euro im Vorverkauf bei Fuchs-Spirituosen in der Ritterstraße und im Restaurant „Zur Schloßwache“ erhältlich.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Finanzjahr 2018 muss die Gemeinde Rackwitz mit deutlich weniger Steuereinnahmen auskommen als noch vor Jahresfrist. Aufgrund der Einführung der Doppik gelingt der Kommune zudem kein Haushaltsausgleich. Dennoch bleibt Rackwitz zahlungsfähig und kann auch maßvoll investieren. Allerdings ohne neue Kredite aufzunehmen.

13.01.2018

Der Berg ruft – und das Netz rätselt! Den Mount Everest oder die Eiger-Nordwand zu besteigen, ist eher talentierten Extremkletterern vorbehalten. Bleiben wir also lieber in unseren Gefilden, denn auch die Leipziger Region hat eine kleine, aber wunderbare Höhenwelt zu bieten. Doch wie gut kennen Sie diese?

12.01.2018

Der Ausbau der Ortsdurchfahrt Zschölkau und der Baubeginn der neuen Mehrzweckhalle waren 2017 in der Gemeinde Krostitz große Investitionsvorhaben. Für dieses Jahr kündigt Bürgermeister Wolfgang Frauendorf unter anderem den Straßenbau in Mutschlena und Sanierungsarbeiten in der Grund- und Mittelschule an.

12.01.2018