Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ärger um Baumfällungen - 40 Exemplare in der Bitterfelder Straße abgeholzt

Ärger um Baumfällungen - 40 Exemplare in der Bitterfelder Straße abgeholzt

Angekündigt war es schon länger, nun lief der Vollzug: In der Bitterfelder Straße sind rund 40 Bäume verschwunden. Sie wichen der Großbaustelle, die voraussichtlich nächstes Jahr im April beginnen soll.

Voriger Artikel
Bänke und Pflanzhügel statt leerer Plattenbauten
Nächster Artikel
Zschernitzer Kirchturmkugel lüftet ihr Geheimnis

Reihenweise wurden in der Bitterfelder Straße Bäume entfernt.

Quelle: Kay Würker

Delitzsch. Die Trasse zwischen Nord- und Roßplatz, eine der am stärksten frequentierten im Stadtgebiet, wird grundhaft saniert. Dabei entstehen auch veränderte Parkbuchten, werden Radspuren und Gehwege neu angelegt. Und weil die Standorte der Straßenbäume nicht in die Ausbaupläne passten, wurden sie zum Fall für die Motorsäge.

Bei Anwohnern und Passanten wird darüber derzeit heftig diskutiert. Das Thema Fällung ist in Delitzsch seit jeher ein Brennpunkt. Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) Grünes Delitzsch bezeichneten die Maßnahme in Briefen an die LVZ als Kahlschlag - die Bäume seien ein Opfer der autofreundlichen Stadt. "Wir sind verärgert", untermauerte gestern BI-Sprecher und Grünen-Politiker Jörg Bornack. "Die Gesetzeslage in Sachsen gibt es nicht her, dass wir dagegen vorgehen. Aber wir werden den weiteren Ablauf kritisch verfolgen. Ich habe die Bäume vorab vermessen. Für die 42 gefällten Exemplare müssen entsprechend der Baumschutzsatzung mindestens 70 nachgepflanzt werden."

Ersatzpflanzungen - für Ulli Klausch das wesentliche Stichwort. Auch die Stadtverwaltung habe im Vorfeld jeden betroffenen Baum begutachten lassen, versichert der Leiter des Sachgebiets Kommunalbau. "Wir haben externe Experten beauftragt, die in die Vorbereitungen der Baumaßnahme seit Längerem einbezogen sind." Konkret handele es sich um das Büro Seelemann mit der in Markkleeberg ansässigen Fachgesellschaft für Umweltplanung und Stadtentwicklung. "Im Zuge der landschaftspflegerischen Begleitplanung dieses Büros wurden alle Bäume im Straßenabschnitt in ihrem Zustand dokumentiert, und danach werden auch die nötigen Ersatzpflanzungen festgelegt", so Klausch. Gepflanzt werde an neuen Standorten in der Bitterfelder Straße, aber auch an anderen Stellen im Stadtgebiet.

Dass zunächst so viele Gehölze weichen müssen, hänge mit der kompletten Neugestaltung der Gehwege und Parkbuchten zusammen. "Teilweise werden wir begehbare Baumscheiben aus Guss oder Beton anlegen, um die begrenzte Gehwegbreite effektiv zu nutzen", erklärt Klausch. "Bei den Neupflanzungen greifen wir wahrscheinlich auf eher hochstämmige Gewächse wie die Amerikanische Linde zurück, damit Fußgänger nicht mit niedrigen Zweigen kollidieren, wie es bisher hier und da der Fall war."

Das Sachgebiet erarbeite derzeit die Ausschreibungsunterlagen. "Sobald die fertig sind, kann zur Gestaltung mehr gesagt werden." Baustart sei dann voraussichtlich am Roßplatz. Dort, nahe der Eilenburger Straße, verschwanden ebenfalls Bäume, was die Freie Wählergemeinschaft zu Nachfragen bei der Stadtverwaltung veranlasste. Laut Klausch stehen auch diese Fällungen im Zusammenhang mit der Großbaustelle. Erste Ersatzpflanzungen meldet die Stadtverwaltung für die Bitterfelder Straße nördlich des Nordplatzes. Das zuständige Landesamt kümmere sich gerade darum. Im Zuge des Kreisverkehrsbaus war auch dort gefällt worden.

Übrigens: Weitere Entnahmen gab es dieser Tage im Tiergarten, unter anderem am Eingang. Dort hätten Wurzeln den Weg aufgeworfen, was zur Unfallquelle wurde, heißt es. © Kommentar

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.12.2014
Von Kay Würker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr