Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Akt zwischen Blumen
Region Delitzsch Akt zwischen Blumen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 02.11.2012
Aktzeichnungen zwischen Blumen gibt es momentan in Zschortau zu sehen. Quelle: Ilka Fischer
Anzeige
Zschortau

„Akte und Blumen sind natürlich“ erläuterte Gudrun Fleischer, die mit ihren Schwestern Barbara Fleischer und Astrid Jäger-Fleischer die Ausstellung nicht nur nach Zschortau geholt, sondern hier auch liebevoll  präsentierte, gleich zu Beginn. Und so kommen die Aktzeichnungen von Marille von Milford, Anja (Ali) Wilde und Holger Zwerschke nun neben Gestecken, Orchideen und Rosen zur Geltung.

Die  Künstler, allesamt Mitglieder der Leipziger Zeichnergruppe Graf Marco, schufen die Skizzen und Zeichnungen mit Pastellkreide, Kohle- und Wachsstift bei einem Volkshochschulkurs Aktzeichnen. Marille, Studentin der Kommunikations- und Medienwissenschaft und mit 22 Jahren das Küken, ist besonders auf ihr Porträt eines älteren und auf den ersten Blick gar nicht so schönen Mannes  stolz. „Wir hatten im Kurs zwei Frauen und zwei Männer als Modelle zur Verfügung. Diesen Mann habe ich besonders gern gemalt. Er hat so was Charismatisches“, fand sie, deren Stil Kunstkenner Volkmar Jaeger so kommentierte:  „Marille malt wie Zille.“

Holger Zwerschke, freischaffender Lebenskünstler und Grafiker, gibt unumwunden zu, dass er lieber Frauen porträtiere. Sein Lieblingsbild sei eine sitzende Frau, deren „Körperausdruck einfach sehr interessant ist“.

Anja Wilde, in Künstlerkreisen  einfach nur Ali genannt, verdient ihr Geld als Mathe- und Physiklehrerin und hat sich wie ihre Kollegen bisher vor allem mit Cartoons und Comics  beschäftigt. Sie sprach im Namen der drei Künstler „Wir kannten das Ambiente ja nicht, aber es passt. Es ist toll, dass sich hier jemand so engagiert, wir hier ausstellen können. “

Dass Kunst und Blumen eine gelungene Kombination sind, das fand auch der Zschortauer Ralph Hildner. „Ich bin oft hier im Laden und war schon bei der vorherigen Ausstellung dabei. Es ist schon erstaunlich, dass wir in unserem kleinen Dorf solche Kunst haben.“ Wer die 30 Zeichnungen in ungewöhnlicher Umgebung sehen will, muss sich allerdings beeilen. Denn schon in drei Wochen müssen die Akte der Weihnachtsausstellung Platz machen.

Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eisige Temperaturen, der erste Schneefall und immer wieder kalte Windstöße – perfektes Wetter um sich Zuhause in eine warme Decke zu hüllen und einen warmen Tee am Kamin zu trinken? Von wegen! Getreu dem Motto, dass es kein schlechtes Wetter, sondern lediglich schlechte Kleidung gibt, tingelten Hunderte Schaulustige und Fischliebhaber am vergangenen Wochenende schon in den frühen Morgenstunden zum Schadebachteich bei Lindenhayn.

28.10.2012

Der Standort Delitzsch der EuroMaint Rail GmbH wird mit der Verlagerung des Firmensitzes von Mannheim an den Lober deutlich aufgewertet. Auch der Aufbau eines Radsatzkompetenzzentrum im Delitzscher Werk wird mit besonderem Interesse wahrgenommen.

26.10.2012

Mit gewaltigem Krach explodierte am 22. Dezember gegen 2.15 Uhr eine Telefonzelle im Delitzscher Ortsteil Spröda und trieb die Anwohner aus den Betten. Der erste Tag im Prozess gegen sechs 20- bis 25-Jährige aus Delitzsch und Radefeld wegen gemeinschaftlicher Herbeiführung einer schweren Sprengstoffexplosion rollte das Geschehen vor dem Amtsgericht Leipzig nun noch einmal genau auf.

24.10.2012
Anzeige