Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Alte Eisenbahner-Uniformen in Delitzsch
Region Delitzsch Alte Eisenbahner-Uniformen in Delitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 04.11.2018
Manfred Hel (l.) und Initiator Hartmut Schöttge auf dem 21. Eisenbahnuniform-Sammlertreffen in Delitzsch . Quelle: Foto: Alexander Prautzsch
Delitzsch

„Es gibt unzählige Börsen für Modelleisenbahner und Militaria-Ausstellungen, aber Eisenbahneruniformen sind sonst immer nur ein Randgebiet“, berichtete Hartmut Schöttge bereits im November 2010 gegenüber der LVZ.

Historische Uniformen von Eisenbahnern stehen im Mittelpunkt eines Sammlertreffens im Delitzscher Bürgerhaus. Dazu gibt es noch bis Montag eine Sonderausstellung zu Uniformen der Königlich Preußischen Eisenbahn.

Noch bis heute stehen genau diese in Delitzsch jedoch im Mittelpunkt für den 66-Jährigen, der jeden November Freunde der über 100-jährigen Eisenbahnhistorie zum Eisenbahneruniformsammlertreffen – kurz EUST – in das Bürgerhaus lockt.

Uniformen, Lektüre, Flügel alter Formhauptsignale bis zu kleinen historischen Fahrzeugteilen liegen bereit und lockten mit der Sonderausstellung zu Uniformen der Königlich Preußischen Eisenbahn.

Seit vielen Jahren nutzt auch der 82-jährige Manfred Helm aus dem thüringischem Gera die Gelegenheit, zu neuen Stücken, um seinen heimischen Hobbyraum samt Modelleisenbahnplatte mit weiter auszuschmücken. In diesem Jahr stach ihm eine Uniform-Nacharbeit eines Bahnaufsichtsbeamten der Königlich Sächsischen Eisenbahn, wie sie zwischen 1900 und 1908 auf großen Bahnhöfen getragen wurde, ins Auge.

Erstmalig mischten sich auch Renate Kittel und Elke Fromm aus Krensitz unter die zahlreichen Eisenbahnfreunde. Aus über zwei Generationen sammelte die ehemalige Fahrdienstleiterin des Bahnhof Krensitz Renate Kittel Schulterstücke und Dienstkleidung, teilweise noch ungetragen für die Delitzscher EUST.

Von Alexander Prautzsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Laueschen Straße wird derzeit an der neuen Nordspange fürs Delitzscher Mittelspannungsnetz gearbeitet. Die größte Investition der Stadtwerke in diesem Jahr dient der weiteren Sicherung der Energieversorgung.

03.11.2018

Die Ärztin aus Radefeld schließt zum Jahresende ihre Nebenstelle in Zwochau. Die Entscheidung gefällt nicht allen – stößt aber auch auf Verständnis.

03.11.2018

Eine LVZ-Reporterin aus Delitzsch ist seit ein paar Monaten bei der Feuerwehr. Etliche Einsätze hat sie schon absolviert und dabei jede Menge gelernt. Was genau, erzählt sie hier.

03.11.2018