Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Am Rosenweg fallen die ersten Gerüste

Am Rosenweg fallen die ersten Gerüste

An der Grundschule Am Rosenweg wird die Rückkehr in die Normalität vorbereitet. Seit April sind mehr als die Hälfte der rund 300 Schüler in ein Interim ausgelagert, weil der Plattenbau im Delitzscher Norden umfassend saniert wird.

Voriger Artikel
In Badrina ertönen die Sirenen
Nächster Artikel
Energie-Partnerschaft besiegelt

Einige bereits sanierte Zimmer sind schon wieder in Kinderhand. Jeweils eine Wand ist farblich gestaltet.

Quelle: Alexander Bley

Delitzsch. Per Busshuttle werden die Klassen vom Rosenweg in die Schulstraße in der Altstadt gefahren, auch die Lehrer pendeln. Doch das Ende ist absehbar: Am 21. November, nach dem Buß- und Bettag, soll der Rückumzug vollzogen werden.

Schon jetzt lernen fünf Klassen in fertig sanierten Räumen, darunter die Schulanfänger, denen das Interim erspart werden sollte. "Die Arbeiten im ersten, zweiten und dritten Obergeschoss sind fertiggestellt, abgesehen vom Aufzug", berichtet der städtische Kommunalbau-Sachgebietsleiter Ulli Klausch. "Nun wird im Erd- und Untergeschoss saniert. Dort sind derzeit etwa 50 Prozent der Maler-, Bodenbelags- und Bautischlerarbeiten geschafft." Bis auf Restarbeiten wurde die Elektroinstallation im gesamten Haus erneuert. "Seit 15. September ist die Heizung in Betrieb", so Klausch. Deren Leitungen wurden gespült, die Heizkörper sind neu - und schmaler, weil sich das Gebäude dank Wärmedämmung künftig mit weniger Energieaufwand beheizen lässt.

Seit Mittwoch kann der Plattenbau auch seine äußere Schönheit entfalten. Auf der Südseite werden gerade die Gerüste abgebaut, die neue Farbgebung in Gelb, Orange und Grün tritt zutage. Bekanntermaßen hatten im Vorfeld die Schüler per Internet-Wahl darüber abgestimmt. Sie entschieden sich für erfrischende Farben, die sich auch im Inneren wiederfinden. In den Zimmern wurde jeweils eine Wand farbig gestaltet, ebenso die Türen. Und: Auf jeder Etage dominiert eine bestimmte Farbe. "Das erleichtert den Kindern die Orientierung, was in einem Haus mit 80 Metern Länge und fünf Geschossen sehr nützlich ist", sagt Schulleiterin Sylke Brendel. Sie freut sich über die bereits sichtbaren Ergebnisse der Sanierung, wenngleich die Mammutmaßnahme viel Kraft kostet. Neben Teilen der Schüler- und Lehrerschaft sind derzeit auch Möbel und Unterrichtsmaterial ausgelagert. All das muss Ende November zurück in den Rosenweg. Zugleich soll das Englischzimmer in der ersten Etage eine interaktive Tafel bekommen. "Vieles ist im Moment eingelagert. Wir werden eine volle Woche brauchen, um im sanierten Haus alles so richtig einzurichten. Das gelingt erst in den Februar-Ferien", prognostiziert Sylke Brendel.Auch die Bauarbeiter werden nach dem Rückumzug Ende November wohl noch zugange sein. Wegen Naturschutzauflagen - Stichwort Mauersegler - gibt es Bauverzug an der Nordfassade. Dort befindet sich auch der neue Lift. "Derzeit steht nur der Schacht, der Aufzug selbst muss noch installiert werden", sagt Ulli Klausch. Das Gebäude bekommt mit dieser Technik Vorbildwirkung: "Es wird Delitzschs erste behindertengerechte Grundschule, um künftigen Anforderungen gerecht zu werden. Der Aufzug erschließt alle Etagen, und damit auch die neue Behindertentoilette im ersten Obergeschoss", erklärt Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos). Die finalen Arbeiten werden den Schulbetrieb nicht beeinträchtigen, betont Wilde. Zum Abschluss sollen auch die Außenanlagen gestaltet werden - mit einem Zaun sowie frischem Rasen auf der Südseite, wo jetzt noch Betonplatten am Fuße des Gebäudes in der Böschung liegen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.10.2013

Kay Würker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr