Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Amselpaar und ihre Jungen haben Pfortenstübchen verlassen
Region Delitzsch Amselpaar und ihre Jungen haben Pfortenstübchen verlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 08.08.2011
Anzeige

. Es ist damit deutlich stiller geworden auf dem Freisitz (wir berichteten). In unmittelbarer Nähe der Gästetische hatten die Amseln, ornithologisch auch Turdus merala genannt, ihr Nest errichtet und sich der Aufzucht der Jungen gewidmet (wir berichteten).

Von den Gästen hätten sich die gefiederten Zugvögel keineswegs stören lassen, berichtete Gaststätten-Inhaberin Anke Lorenz. Ganz im Gegenteil. Die hätten sich sichtlich wohlgefühlt in der Gemeinschaft mit den Menschen, hieß es. Ein wenig schien die Chefin sogar traurig, das die ungewöhnlichen Bewohner, die inmitten des Biergartens ihre Behausung in einer Nacht- und-Nebel-Aktion errichteten, jetzt fort sind. Einschlägiger Literatur ist jedoch zu entnehmen, dass sich Amseln ihre Brutreviere gezielt aussuchen und dorthin auch zumeist wieder zurückkehren. Amseln brüten zwei oder mehrmals im Jahr. Die Hoffnung, dass das Nest demnächst wieder belebt wird, ist nicht unbegründet.

Ganz ungewöhnlich ist das Verhalten der Amseln, wie jetzt in diesem Biergarten beobachtet, nicht. Sie suchen die Nähe des Menschen, auch wenn dessen Anwesenheit für die Tieren mit reichlich Stress verbunden ist. Das Delitzscher Pärchen ließ sich sogar streicheln, verriet die Bedienung der Gaststätte. Sie wisse zwar, dass man das nicht machen sollte, aber so wie die Amsel-Mutter auf dem Gelege saß, habe sie förmlich darum gebeten. Und sie habe es über sich ergehen lassen, sagte die junge Frau, die nun den Gästen die Geschichte von den Amseln erzählen kann. An dem Nest, in dem immer noch ein unausgebrütetes Ei liegt, muss sie „ja immer wieder vorbei". Sie erinnert sich dabei unter anderem auch an die Begegnung mit den angriffslustigen Alttieren. Sie hatte einen aus dem Nest ins Wasser gefallenen Jungvogel wieder ins Nest setzt wollen und wurde dabei heftig attackiert. Die Besucher werden es zwangsläufig entdecken. Aber es soll dennoch an dem angestammten Platz verbleiben.

Eine Erinnerung hat die Gaststätten-Besatzung aber doch noch. Mit der Handy-Kamera wurde die eine und andere Situation beim Blick ins Nest festgehalten. Zum Beispiel, als die Kleinen ihre aufgerissenen Schnäbel in die Luft reckten und um Futter bettelten. Seit gut einer Woche ist das Biergarten-Zuhause jetzt verwaist. Ditmar Wohlgemuth

Ditmar Wohlgemuth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fünf Wochen haben sie noch Zeit, dann wird auf dem Delitzscher Markt die zehnte Rosenkönigin gekürt. Ganz praktisch konnten sich die beiden Kandidatinnen Katja Bauer und Juliane Pflug nun auf die Wahl vorbereiten.

07.08.2011

Die Skateranlage am Jugendzentrum Yoz im Delitzscher Norden weist Mängel auf.  Nach Regenfällen muss sie deshalb manchmal  gesperrt werden, weil das Niederschlagswasser auf der Betonfreifläche nicht abfließt.

05.08.2011

Das Marketing für den Tiergarten Delitzsch läuft: Nach eigener Internetseite und Präsenz im sozialen Netzwerk Facebook (wir berichteten), gibt es nun ein neues Souvenir.

04.08.2011
Anzeige