Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Anschlag auf Büro der Linken in Delitzsch
Region Delitzsch Anschlag auf Büro der Linken in Delitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 15.03.2016
Auf die Geschäftsstelle der Linken in Delitzsch wurde am Wochenende ein Anschlag verübt. Quelle: privat
Anzeige
Delitzsch

Am Wochenende wurde in Delitzsch das Büros der Linken-Landtagsabgeordneten Luise Neuhaus-Wartenberg angegriffen, wie die Partei am Dienstag mitteilte. Unbekannte schlugen eine Schaufensterscheibe ein. Das Büro war innerhalb des letzten halben Jahres schon einmal Ziel von Übergriffen – dabei kam es zu Steinwürfen. Zuvor habe es bereits Schmierereien gegeben.

In Freital wurde zudem das Büro der Linken-Abgeordneten Verena Meiwald mit Farbbomben beworfen und mit Parolen besprüht. Auch in Freital war es nach Angaben der Linken bereits der dritte Anschlag.

Die Linken in Sachsen sehen sich derzeit mit immer weiteren Attacken auf Büros ihrer Landtagsabgeordneten konfrontiert. Seit Jahresbeginn zählten sie 20 Übergriffe auf und Bedrohungen von Mitgliedern, Büros, Parteieigentum und Wohnungen. In einem Fall warfen Täter Steine in eine Privatwohnung und verfehlten das dort lebende Linken-Mitglied nur knapp, hieß es. Eine Häufung von Taten gebe es im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie ackern gegen einen Haufen Probleme: Nordsachsens Bauern sind in Sorge um Preisverfall, die Arbeitsplätze und den ländlichen Raum. Solange nur rund 6 Cent vom Glas Milch, 6 Cent vom Ei, 1 Cent bei der Kartoffel und 27 Cent für das Kotelett beim Landwirt bleiben, droht Betrieben der Ruin.

15.03.2016

Peter Pan, Sexpectations, My Fair Lady, der Tatort – das Leben nach der Theaterakademie Sachsen ist vielfältig. Immer wieder machen Absolventen des Oberen Bahnhofs in Delitzsch in nationalen Theatern, auf Musicalbühnen und vor der Kamera eine gute Figur.

15.03.2016

In Löbnitz wird noch bis zum Jahresende an den Straßen gebaut. Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mitteilte, wurde der Gemeinde ein Fördermittelbescheid in Höhe von 1,1 Millionen Euro übergeben. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung von Hochwasserschäden 2013.

14.03.2016
Anzeige