Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Ansehen und Wiedersehen
Region Delitzsch Ansehen und Wiedersehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 19.01.2014
Gerne beobachtet zum Tag der offenen Tür: Die 17-Jährige Ayna zeichnet ein Portrait der Sängerin Amy Winehouse. Quelle: Alexander Prautzsch

Ein Schneemann gefolgt von einer Schneeballschlacht mit Watte- bällchen eröffnete den inzwischen 22. Tag der offenen Tür an der Oberschule in der Oststraße. Dabei füllte sich die Sporthalle unter dem Motto der Olympischen Winterspiele bis auf den letzten Platz, als Amsel, Sperling und Specht anfangs auch noch vorbei schauten. Oder die Schüler zum Russischen Volkslied "Kalinka" tanzten, junge Akrobaten durch die Lüfte flogen und die Schüler schauspielerisch die Bedeutung der verschiedenfarbigen Ringe veranschaulichten. Auch die Vergabe zweier Stipendien der Delitzscher Schülerhilfe galt es wieder zu würdigen. So vergaben Schulamtsleiter Oliver Genzel und René Klickermann, Inhaber der Schülerhilfe in Delitzsch, an Florian Schlemm und Susann Krause jeweils ein sechsmonatiges Stipendium für dann zwei 90-minüige Lerneinheiten pro Woche.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_29869]

Und nicht nur Grundschüler, die sich gemeinsam mit ihren Eltern einen Eindruck von der Schule und ihren Angeboten machten, bestaunten das Programm. Vor allem ehemalige Schüler, die es wieder in die "gute alte Schule" zog und die sich zu einem Wiedersehen verabredeten, prägten das Bild auf der Tribüne und anschließend im Schulhaus, wo sich die Schule in all ihren Facetten zeigte. Im Französischkurs blickte man so auf die gemeinsame Kursfahrt nach Paris des letzten Sommers und der Physikraum stand ganz im Zeichen des Lichtes, wo Tommylee Schubert die Brechung des Lichtes erklärte. Im Computerkabinett derweil erklärten sich die Schüler gegenseitig das Mainboard eines Computers. Im Kunstkabinett zeigte eine Ausstellung von Ayna Sayarsanova, was schon Schüler an Talent haben können. Auch direkt vor Ort zeichnete die 17-Jährige voller Konzentration ein Portrait der 2011 im Alter von nur 27 Jahren verstorbenen britischen Künstlerin Amy Winehouse. Seit Mai, so erzählte Ayna, wohnt sie hier gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem Bruder in Delitzsch. Inzwischen lernt sie Deutsch als fünfte Sprache und wünscht sich als selbstständige Modedesignerin ihr Leben zu gestalten. Im Alter von nur 18 Monaten griff die im Kaukasus geborene Schülerin erstmals zu Bleistift und Papier. Seitdem trainiert sie ihr Talent auf hohem Niveau.

Stolz blickte auch Schulleitern Rosina Menzel auf Ayna und all die anderen Schüler. Menzel kann durchaus zufrieden gemeinsam mit ihrem Kollegium und anhand der Klassenstärken in die Zukunft blicken. Zusammenhalt ist ihr wichtig: Im Anschluss an den Tag der offenen Tür fand auch das Kollegium bei einem Mittagessen zusammen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.01.2014

Alexander Prautzsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Post bastelt offensichtlich an einem nahtlosen Übergang in ihrem Postbank-Finanzcenter Delitzsch in der Eilenburger Straße. Post- und Postbankfiliale sollen zum 31. März schließen und am 1. April unter neuer Regie im gleichen Haus mit ähnlichem Angebot eröffnen.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_29835]Delitzsch/Bitterfeld. Die Tage des Juni-Hochwassers 2013 werden die Menschen in den Städten und Gemeinden an der Mulde und an den Tagebauseen in der Goitzsche wohl nie vergessen.

19.05.2015

Verstärkter Migranten-Zustrom sorgt in Delitzscher Bildungsstätten für Schülerzuwachs in speziellen Sprachklassen und -kursen. Der Unterricht in Deutsch als Fremdsprache soll den Neuankömmlingen helfen, sich zurecht zu finden, auch beruflich Fuß zu fassen.

19.05.2015
Anzeige