Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Anwohner in Sorge: Ratten am Delitzscher Wallgraben
Region Delitzsch Anwohner in Sorge: Ratten am Delitzscher Wallgraben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 14.03.2018
Ratten finden manche vielleicht süß, die meisten Menschen allerdings nicht. Quelle: dpa
Delitzsch

Der Delitzscher Wallgraben ist nicht nur wegen der schon überfälligen Entschlämmung und ständig dort abhängenden Jugendlichen ein Sorgenkind der Stadt: Auch Ratten bereiten Anwohnern zunehmend Gedanken und Ekel. „Die Ratten sind täglich zu beobachten“, schildert eine besorgte Anwohnerin, „sie flitzen selbst bei Tag den Wallgraben entlang.“ Sie brauche solche Haustiere nicht und sorgt sich, ob die Nager zunehmend auch in die Häuser kommen.

Damit ist die Frau nicht allein. In der Stadtverwaltung melden Menschen ab und an, eine Ratte am beziehungsweise im Wallgraben gesichtet zu haben. Von einem Rattenproblem oder übermäßigem Befall könne jedoch nicht die Rede sein beziehungsweise würden sich auch derartige Rattensichtungen nicht häufen.

Entenfütterung lockt auch Nager

Die Anwohner haben die Vermutung, dass gerade das beliebte Füttern der Enten die Nager anlockt. Vor allem am Wochenende verfüttern viele Bürger altes Brot an die Enten, mitunter verschmähen die scheinbar derartige Gaben schon. Immer mit gefüttert werden, ob gewollt oder nicht, auch die Nager.

In Maßen füttern

Die Stadtverwaltung sieht einen Zusammenhang mit den Gaben für die Enten und appelliert, Wildtiere nicht zu füttern. Das geht auch aus der Polizeiverordnung der Stadt hervor. Bei den Enten sei es sicher angebracht getreu der Devise „Lieber in Maßen als in Massen“ zu handeln. „Wer mag schon einer Großmutter mit ihrem Enkel verbieten, ein paar Krumen zu den schnatternden Enten zu werfen?“, so Pressesprecherin Nadine Fuchs. Es sollte jedoch bei ein paar Krumen bleiben, denn erstens wird es nicht die einzige Großmutter am Tag sein, die füttert, und zweitens locken Speisereste Schadnager an.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Gelände der Krostitzer Brauerei ist es am Donnerstag um 16.30 Uhr zu einem Gefahrgut-Unfall gekommen. Aus einem Lkw trat Salzsäure aus. Der Gefahrgutzug des Landkreises kam zum Einsatz, der bis 22 Uhr lief.

10.11.2017

Wer Fördergelder haben will, der muss dafür ziemlich viele Papiere ausfüllen. Sind die nichts bis ins letzte Detail stimmig, wird es – zumindest erstmal – nichts mit der Finanzspritze. Das musste jetzt die Gemeinde Schönwölkau erfahren.

09.11.2017

Zu einem Einsatz auf einer Delitzscher Baustelle in der Altstadt wurde am Donnerstag die Feuerwehr alarmiert. Es war vermutlich durch Schweißarbeiten zur Rauchentwicklung gekommen.

09.11.2017