Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Auf Schmetterlings-Pirsch
Region Delitzsch Auf Schmetterlings-Pirsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 04.03.2010
Anzeige

Auch eine Sonderschau ist zu sehen – über die bunte Welt der Schmetterlinge. Eine Galerie mit Aufnahmen von rund 300 Arten. Dagmar Nowak und Lothar Lindner, die Macher dieser Bildstrecke, können zu jedem Foto eine Geschichte erzählen. Für die beiden Senioren aus Beucha im Landkreis Leipzig vergeht kein Tag ohne Schmetterlings-Mission. Jedes Mal, wenn sie im Grünen unterwegs sind, dürfen Fotoapparat und Videokamera nicht fehlen, wird nahezu jeder Falter dokumentiert, der ihnen vor die Linse flattert. Und auch daheim, auf dem Balkon der Parterre-Neubauwohnung, ist alles auf landende Schmetterlinge ausgerichtet. „Wir haben eine große Leinwand, die abends mit Schwarzlicht angestrahlt wird, damit sie schön leuchtet“, erzählt Lothar Lindner. „Dieser Platz ist für Falter sehr attraktiv.“ So ist das Geschehen auf dem Balkon für die beiden Rentner längst interessanter als das Fernsehprogramm. Jedesmal, wenn ein Flattermann auf der Leinwand gelandet ist, stülpt Lothar Lindner dem Gast fix einen Becher über und ein äthergetränktes Stück Filz unter. „Damit betäube ich die Schmetterlinge, um sie später wieder freilassen zu können. Ich möchte sie nicht töten“, betont der 71-Jährige. Seine Lebensgefährtin ist dann fürs Fotografieren zuständig, und penibel wird in ein handliches Büchlein eingetragen, welche Falter-Art diesmal der Leinwandstar war. Seit über zehn Jahren haben Dagmar Nowak und Lothar Lindner nun schon dieses gemeinsame Hobby. Entsprechend groß ist der Schatz an Bildern, den sie zurzeit im Tiergarten in Delitzsch präsentieren. Tagfalter, Nachtfalter, alltägliche Flattermänner und höchst seltene Exemplare. Besonders stolz sind sie auf einen Himmelblauen Bläuling in ihrer Fotosammlung. „Der galt in Sachsen seit 1975 als ausgestorben, und nun ist der wieder aufgetaucht“, freut sich Hobby-Entomologe Lindner. Er weiß, wovon er spricht, genauso wie seine Lebensgefährtin. Bändeweise Fachliteratur haben die Beuchaer zu Hause griffbereit, darunter auch das Standardwerk „Wir bestimmen Schmetterlinge“ von Manfred Koch. Darin blättert Lothar Lindner immer, wenn er die übers Jahr aufgelisteten Falterfunde sortiert und katalogisiert. „Jeder Falter hat eine sogenannte Koch-Nummer als Kennung. Damit lässt sich alles genau dokumentieren.“ Wobei die Bestimmung nicht immer leicht ist. Manchmal sind es kleinste Differenzen in Farbe und Zeichnung, die zwei Arten voneinander unterscheiden. Dagmar Nowak zeigt auf einen Stapel Fotos im Karton: „Bei denen sind wir uns noch unsicher. Die müssen sich Wissenschaftler anschauen.“ Wie viele Schmetterlinge sie künftig noch registrieren wollen, können die beiden nicht sagen. Nur so viel: Sie haben noch viel vor. So mancher sächsischer Region haben sie bislang noch keinen Besuch mit Kamera und Notizbuch abgestattet, unter anderem dem Delitzscher Raum. „Wir sind aber fest entschlossen, demnächst mal das Gebiet der Goitzsche zu erkunden“, erzählt Lothar Lindner. „Das ist ein ganz hervorragendes Faltergebiet, weil die Pflanzen dort lange wachsen konnten, wie sie wollten. Und mit jeder neu hinzugekommenen Pflanzengruppe haben sich auch neue Schmetterlingsarten eingefunden.“ Gut möglich, dass den beiden Senioren dann rings um Delitzsch noch reichlich anderes Notizwürdiges begegnet. Schließlich interessiert sich Lothar Lindner auch leidenschaftlich für Pilze.

Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

 

Kreisgebiet. Das Staatsministerium für Kultus genehmigte die erste Fortschreibung des Schulnetzplanes für den Altkreis Delitzsch bis 2014. Dann soll eine Planung für den gesamten Landkreis Nordsachsen auf den Weg gebracht werden.

04.03.2010

Das Osterfeuer in Selben sorgte in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates von Döbernitz für Gesprächsstoff, denn in einem Schreiben forderte der Delitzscher Bürgermeisters Thorsten Schöne (parteilos) den Rat auf, dafür Sorge zu tragen, dass das Feuer künftig keinen Schaden am Baumbewuchs anrichtet.

04.03.2010

Sektempfang vorgestern Nachmittag zwischen Kiefern, Eichen und Fasanen: Die Zooschule im Tiergarten hatte eingeladen – allerdings nicht ins Grüne, sondern ins eigene Haus.

02.03.2010
Anzeige