Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Aufgespiesst: DSL in Rackwitz – die Magenta-Tauben sind müde
Region Delitzsch Aufgespiesst: DSL in Rackwitz – die Magenta-Tauben sind müde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:27 24.12.2009

Ja, stimmt, zugegeben, die Telekom hat nicht gesagt in welchem Jahr. Rackwitz jedenfalls ging kollektiv vom Oktober 2009 aus.

Wichtig für Löbnitz und andere Gemeinden im Landkreis, die nun der freudigen DSL-Erwartung frönen. Jedenfalls haben wir diesen Sonnabend den 14. Oktober und die Sache mit den Tauben, der Feuerschale mit der feuchten Decke und den verdrahteten Bonduelle-Dosen verspricht eher eine Verbindung als die Telekom (wir berichteten).

Rackwitz hat eigentlich auf Brieftauben gesetzt. Die ortsansässigen Züchter sorgten sozusagen für die Hardware und der Rest sollte sich von selbst erledigen. Jedoch klappte die Zusammenarbeit mit den Viechern überhaupt nicht. Sie kamen zu spät oder gar nicht auf Arbeit, sie flogen nur widerwillig los, vergaßen Texte und Bilder, verirrten sich ständig und kamen eigentlich nie dort an, wo sie sollten. Außerdem haben sie die Pausen maßlos überzogen, Wasser und Körner für den ganzen Tag waren schon nach dem zweiten Frühstück alle, ständig haben sie alles vollgemacht, mit der Gewerkschaft gedroht, mehr Körner gefordert und überpünktlich Feierabend gemacht. Und am Wochenende da ging gar nichts.

Doch bevor sie mit Gräupchen und Möhren im Topf landeten, sorgte ein ortsansässiger Dachdecker für das Wunder von Rackwitz. Er hat den Tauben die Farbe Magenta von den Flügeln gewaschen. Seit dem funktionieren sie einwandfrei. Sie fliegen rund um die Uhr, versenden Nachrichten, Bilder, Videos und Musik blitzschnell im Großraum Europa. Für Amerika, Asien und Ozeanien wurden Falken in Dubai angeschafft. Ein EU-Projekt, das telekom-benachteiligten Gemeinden – also solchen, denen mit monatelangen Schacht und Kabelverlegearbeiten der Anschluss von DSL vorgegaukelt wurde – 90 Prozent Fördermittel garantiert.

Wenn sie sich Falken für die Versendung von Transatlantiknachrichten anschaffen wollen. Wobei auch die Sache mit dem Bierkasten nicht unerwähnt bleiben soll. Am Lesertelefon schimpfte eine Frau, dass es doch „totaler Blödsinn“ sei, dass eine Taube bei gutem Futter einen Bierkasten 230 Kilometer am Stück transportieren kann. Das stimmt natürlich, dafür braucht man schon wenigstens zwei Tauben. Die schaffen es dann aber bis zur russischen Brieffreundin von früher, bis nach Wladiwostok ...

Frank Pfütze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Monaten wird Rackwitz mit dem DSL-Anschluss hingehalten. Veralbert, trifft es auch. Was die Telekom derzeit in Rackwitz abliefert, oder besser gesagt nicht abliefert, ist katastrophal.

24.12.2009

Die Telekom macht sich mit ihrer nicht existenten Informationspolitik weiter unbeliebt in Rackwitz. Wie in den vergangenen Wochen und Monaten gibt es nichts Neues in Sachen Hochgeschwindigkeits-Internet.

24.12.2009

Die Katze ist aus dem Sack. Mit DSL wird es in diesem Jahr nichts mehr in Rackwitz. So richtig umhauen dürfte das diejenigen, die darauf warten und brennen, inzwischen nicht mehr. Denn die Telekom hat mit ihrer nichtexistenten Informationspolitik und ihren ständigen Terminverschiebungen viel Glauben und Vertrauen zerstört.

24.12.2009