Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aufgrabungsstätte Lauesche Straße

Aufgrabungsstätte Lauesche Straße

Die Lauesche Straße in Delitzsch ist rekordverdächtig. Schon mit ihrer Länge von rund 1,2 Kilometern bis zum Werbener Teich. Vor allem aber dank des Flickenteppichs, der sich auf dem Asphalt erstreckt.

Voriger Artikel
Matschfußball: Spiel für echte Männer und Frauen
Nächster Artikel
Highland Games mit Olympiaflair

Die Lauesche Straße gleicht einem Flickenteppich.

Quelle: Christine Jacob

Delitzsch. Insgesamt 60 Mal ist die Straße zwischen 2000 und 2012 für kleinere und größere Bauarbeiten aufgerissen worden, informiert die Stadtverwaltung auf Anfrage der LVZ.

„Das ist schon erheblich“, gibt Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos) unumwunden zu. Eine derart hohe Zahl an sogenannten Aufgrabungen sei ungewöhnlich, habe aber ihre Gründe: vor allem viele Erschließungsmaßnahmen für das Wohngebiet Südliches Heimfeld, aber auch zahlreiche Bauarbeiten von Abwasserzweckverband und Delitzsch-Rackwitzer Wasserversorgung (Derawa). Eine Kopplung dieser Maßnahmen, damit nicht so – wie gefühlt und manchmal auch beobachtet – alle paar Wochen ein neuer Bautrupp anrückt und mal die eine, mal die andere Straßenseite aufreißt, sei aber kaum möglich.

„Wir versuchen, die Angelegenheiten so gut wie möglich zu koordinieren und alles unter einen Hut zu bringen. Aber rein fachlich passen nicht immer alle Baumaßnahmen zusammen“, erläutert Matthias Hanske vom städtischen Tiefbauamt.

Die hohe Zahl an Eingriffen beruhe aber auch auf der hohen Zahl an Havarien, die es in der Laueschen Straße immer wieder gibt, so Hanske. An einer alten Trinkwasserleitung der Derawa sei es in der Vergangenheit immer wieder zu Schäden gekommen. „Dann muss einfach von einem auf den anderen Tag was passieren.“ Die Straße wird auf kleinen Flächen aufgerissen, so schnell wie möglich wieder verschlossen – was bleibt ist der typische Asphalt-Flickenteppich nach dem Deckenschluss.

Die Derawa reagiert und tauscht seit drei Jahren die über 50 Jahre alte Leitung aus. Aber immer Stück für Stück. „Jedes Jahr wird ein Teilstück realisiert, so wie es das finanzielle Budget zulässt“, erklärt Herbert Claßnitz, der technische Leiter des Zweckverbandes. So folgt bald Aufgrabung 61.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung vom 9. August 2012.

Christine Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr