Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Aufgrabungsstätte Lauesche Straße
Region Delitzsch Aufgrabungsstätte Lauesche Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 08.08.2012
Die Lauesche Straße gleicht einem Flickenteppich. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Delitzsch

Insgesamt 60 Mal ist die Straße zwischen 2000 und 2012 für kleinere und größere Bauarbeiten aufgerissen worden, informiert die Stadtverwaltung auf Anfrage der LVZ.

„Das ist schon erheblich“, gibt Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos) unumwunden zu. Eine derart hohe Zahl an sogenannten Aufgrabungen sei ungewöhnlich, habe aber ihre Gründe: vor allem viele Erschließungsmaßnahmen für das Wohngebiet Südliches Heimfeld, aber auch zahlreiche Bauarbeiten von Abwasserzweckverband und Delitzsch-Rackwitzer Wasserversorgung (Derawa). Eine Kopplung dieser Maßnahmen, damit nicht so – wie gefühlt und manchmal auch beobachtet – alle paar Wochen ein neuer Bautrupp anrückt und mal die eine, mal die andere Straßenseite aufreißt, sei aber kaum möglich.

„Wir versuchen, die Angelegenheiten so gut wie möglich zu koordinieren und alles unter einen Hut zu bringen. Aber rein fachlich passen nicht immer alle Baumaßnahmen zusammen“, erläutert Matthias Hanske vom städtischen Tiefbauamt.

Die hohe Zahl an Eingriffen beruhe aber auch auf der hohen Zahl an Havarien, die es in der Laueschen Straße immer wieder gibt, so Hanske. An einer alten Trinkwasserleitung der Derawa sei es in der Vergangenheit immer wieder zu Schäden gekommen. „Dann muss einfach von einem auf den anderen Tag was passieren.“ Die Straße wird auf kleinen Flächen aufgerissen, so schnell wie möglich wieder verschlossen – was bleibt ist der typische Asphalt-Flickenteppich nach dem Deckenschluss.

Die Derawa reagiert und tauscht seit drei Jahren die über 50 Jahre alte Leitung aus. Aber immer Stück für Stück. „Jedes Jahr wird ein Teilstück realisiert, so wie es das finanzielle Budget zulässt“, erklärt Herbert Claßnitz, der technische Leiter des Zweckverbandes. So folgt bald Aufgrabung 61.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung vom 9. August 2012.

Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bauer Willi Schulze hat seinen Acker wieder und die Deutsche Meisterschaft im Matschfußball 2012 in Wöllnau hat einen Sieger. Das Team City Boot Camp Leipzig (CBCL) holte sich die begehrte Schale im Wettstreit mit einem Dutzend Mannschaften.

05.08.2012

Am Sonnabend gegen 18.25 Uhr legte ein Traktorfahrer seinen Hänger in Rackwitz auf die Seite. Auf der Leipziger Straße, unmittelbar hinter der Bahnunterführung, wollte der junge Mann in Richtung Sportplatz abbiegen, als der Hänger kenterte.

05.08.2012

Nach den verkehrsberuhigten Zonen in der Delitzscher Innenstadt oder im Wohngebiet Delitzsch-Nord beabsichtigt die Stadtverwaltung noch in diesem Jahr eine weitere 30er-Zone, in der ausschließlich die Vorfahrtsregelung rechts vor links gilt, einzuführen.

03.08.2012
Anzeige