Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Ausgleichsbetrag steht ins Haus
Region Delitzsch Ausgleichsbetrag steht ins Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 02.12.2009
Die Delitzscher Altstadt gehört zum förmlich festgelegten Sanierungsgebiet, innerhlab dem Hauseigentümer demnächst Ausgleichsbeträge zahlen müssen. Quelle: Factory 7
Anzeige
Delitzsch

Im neuen Jahr sollen die hierfür notwendigen Gutachten erstellt werden. Grundlage für die Erhebung eines Ausgleichsbetrags durch die Kommune ist Paragraf 154 des Baugesetzbuchs (BauGB). Danach haben Eigentümer, deren Grundstück sich in einem förmlich festgelegten Sanierungsgebiet befindet, nach Abschluss der Instandsetzungsmaßnahmen einen bestimmten Geldbetrag in die Stadtkasse einzuzahlen, „der der durch die Sanierung bedingten Erhöhung des Bodenwerts entspricht“ (Lesen Sie dazu auch das Stichwort). „Mit anderen Worten“, erläutert Delitzschs Bau-Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos), „wir lassen durch ein Fachbüro die Differenz zwischen dem Anfangs- und dem Endwert ermitteln.“

Mehr lesen Sie in der Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung vom 3. Dezember 2009

Dominic Welters

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen ausgeglichenen Haushalt für 2010 legt die Rackwitzer Verwaltung morgen Abend dem Gemeinderat vor. Das Zahlenwerk weist Einnahmen und Ausgaben in Höhe von knapp 18,4 Millionen Euro aus.

01.12.2009

[image:phpdQjIAX20091201173149.jpg]
Delitzsch. Das kann sich Jens Fahr auf die Fahne schreiben: Sein Whisky-Stübchen in der Altstadtkneipe No. 2 ist momentan eines der fünf besten Lokale in Deutschland, wenn es um fassgereiften Getreidebrand geht.

01.12.2009

Es wird eines der markantesten Gebäude in Delitzsch werden. Langsam nimmt der Bau vis-à-vis vom Krankenhaus aber nicht nur Konturen an, er geht auch mit riesen Schritten seiner Vollendung entgegen.

01.12.2009
Anzeige