Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Autofahrer streift Elfjährigen in Rackwitz – und fährt weiter
Region Delitzsch Autofahrer streift Elfjährigen in Rackwitz – und fährt weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 06.06.2018
Bei dem Unfall wurde ein Junge verletzt. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Rackwitz

Ein elf Jahre alter Schüler wurde am Montag in Rackwitz von einem Auto am Bein gestreift und verletzt. Wie die Polizei berichtete, war der Junge am Montagmorgen gegen 7 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Weg zur Grundschule.

Er sei dabei auf dem Fußweg an einer Grundstücksausfahrt vorbeigefahren, aus der plötzlich ein Auto herauskam. Das Fahrzeug streifte den Jungen am Bein. Der Elfjährige stürzte aber nicht und auch sein Fahrrad wurde nicht beschädigt.

Der Autofahrer habe zwar im Fahrzeug gestikuliert, aber nicht angehalten und sei davongefahren, so die Polizei. Der Elfjährige fuhr anschließend weiter zur Schule und meldete den Vorfall der Schulleitung. Diese wiederum informierte die Polizei.

Zusammen mit dem Elfjährigen sei dann das Grundstück aufgesucht und der Fahrer bekanntgemacht worden. Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall wurde eingeleitet.

Die Mutter des Elfjährigen hatte im Anschluss mit ihrem Sohn vorsorglich einen Arzt konsultiert und die Verletzung behandeln lassen.

Von kasto

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wird das Grün an den Kosebruchteichen bei Delitzsch-Schenkenberg zu dicht? Eine Spaziergängerin sorgt sich um den Freiraum für die Schwäne. Doch die Stadt ist dem Schilf erst vor einigen Jahren aufwendig zu Leibe gerückt.

09.06.2018

In der Gemeinde Krostitz wird das Bauland knapp. Deshalb arbeitet die Gemeinde derzeit an mehreren Bebauungsplänen und Satzungen, mit denen kleinere Flächen innerhalb der Dörfer erschlossen werden. Die sollen auch dem Eigenbedarf dienen.

09.06.2018

Der am Montagmittag auf einem Rapsfeld bei Beerendorf nahe Delitzsch notgelandete US-Transporthubschrauber soll vor Ort repariert werden. Dazu wird ein weiterer Helikopter am Nachmittag in Delitzsch erwartet, um die Ladung des havarierten Helis aufzunehmen.

06.06.2018
Anzeige