Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Baden im Seelhausener See ab 2017?

Sausedlitzer Strand Baden im Seelhausener See ab 2017?

Sausedlitz am Seelhausener See zeichnet sich vor allem durch seine schöne Natur aus. Nun muss sich ein Dorf entscheiden, wie es dieses Potenzial nutzen will.

Schon jetzt lockt der Rundweg um den Seelhausener See Radler und Skater an.

Quelle: Ilka Fischer

Sausedlitz. Noch ruht still der Seelhausener See. Das heißt aber nicht, dass nicht schon die eine oder andere Informations-Welle das Ufer erreicht. Neben dem Marina-Projekt direkt bei Löbnitz soll gegenüber bei Sausedlitz ein zweiter Bereich entwickelt werden. In dieser Woche trafen sich dazu Sausedlitzer mit dem Seenkoordinatoren Eckhard Müller und dem Projektentwickler Michael Glaser. Letzterer ist für sein Engagement an der Schladitzer Bucht bekannt, hatte vor gut einem Jahr im Gemeinderat den Zuschlag erhalten, den Strand Seelhausen zu entwickeln und zu betreiben.

Eckhard Müller trat allerdings zunächst auf die Erwartungsbremse. „Der See unterliegt noch immer dem Bergrecht.“ Als Ziel formulierte er, 2017 den Gemeingebrauch und damit rechtskonformes Baden zu erreichen. Mit einer Bebauung vor Ort rechne er aber realistischerweise nicht vor 2020. Ausnahme sei die etwa 500 Meter lange Straße zwischen dem bereis fertigen Kreisel und dem See. Diese kann 2017 gebaut werden und endet dann an einem kleinen geschotterten Parkplatz etwa 200 Meter vor dem Ufer.

Was die Gäste dann künftig am Sausedlitzer Strand erwartet, das möchte Michael Glaser den Sausedlitzern nicht einfach vor die Nase setzen. Damit würden schließlich die Weichen für die nächsten 50 bis 100 Jahre gestellt. Was aus seiner Sicht möglich ist, deutete er dennoch an. So biete sich Sausedlitz seiner Ansicht nach für einen touristischen Standort mit den Themen Natur, Ruhe, Wasser und Strand an. Vorstellen könne er sich Ferienobjekte im Stil einer Ranch ebenso wie die Möglichkeit, Übernachtungsplätze auf dem Wasser zu schaffen. Um die Fußabdrücke am Strand zu minimieren, wäre für Letzteres eine kleine Service-Hafeneinrichtung denkbar, wo die Boote zentral be- und entladen werden und von hier zu ihren Liegestellen im Wasser aufbrechen. Relativ schnell ließe sich auch ein Caravan-Stellplatz schaffen. „Doch das“, so Michael Glaser, „müssen die Sausedlitzer wollen.“ Er jedenfalls würde sich freuen, wenn diese ihre Vorstellungen und Wünsche in den nächsten Wochen möglichst konkret äußern. Erreichbar ist er am besten unter der Mailadresse michael.glaser@all-on-sea.de. Wer möchte, kann sich aber auch vor Ort an Christine Schiemann wenden, die im Ort ein Planungsbüro hat und die sich aktiv in den Prozess einbringt. Sie wirbt zugleich für die nächste Zusammenkunft, die für Ende Mai geplant ist. „Es wäre toll, wenn dann noch mehr Sausedlitzer ins Bürgerhaus kommen.“

Von Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr