Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Barocker Samstag in und am Schloss
Region Delitzsch Barocker Samstag in und am Schloss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 30.03.2011
Anzeige
Delitzsch

Der Ort des Ereignisses ist treffsicher gewählt: das Barockschloss Delitzsch. So füllt sich auch die Gästeliste zusehends – unter anderem mit zahlreichen historisch kostümierten Besuchern.

Geplant ist eine Kombination aus Kulinarischem, Musikalischem und Wissenswertem. Der Höhepunkt der Abends: eine „leidenschaftliche Reise durch die zauberhafte Welt des Gesangs im 18. Jahrhundert“, die um 20 Uhr im Schlosskeller beginnt. Die Sopranistin und Conférencieuse Kerstin Doelle aus Dresden wird Arien von Händel, Broschi, Pergolesi, Gluck und anderen Komponisten darbieten. Neben ihrem Gesang führt sie mit Anekdoten über Sänger und Komponisten der Barock- und Rokokozeit durch den Abend. Es begleitet sie Kathrin Elisabeth Enzmann am Cembalo.

Veranstalter des Konzerts ist der Delitzscher Thilo Fuchs, der über sein „Projekt Meskalin“ künstlerische Events organisiert und sich unter anderem dem Barock verschrieben hat. Die Karten gibt es für 13 Euro in der Tourist-Information, im Restaurant Schlosswache und bei Thilo Fuchs unter Telefon 0177/5050130 – sowie für 15 Euro an der Abendkasse.

Bereits um 18 Uhr wird am Sonnabend ein barockes Drei-Gänge-Menü in der Schlosswache eingeläutet – mit arabischer Entensuppe, Lachs und Creme Bavaroise. Gastronom Rico Eichler lädt ein. Auch dafür sind in der Schlosswache noch Restkarten für 19 Euro erhältlich. Und wer gern zuvor noch durch die barocke Gartenkunst des 17. und 18. Jahrhunderts wandeln möchte, kann sich von 10 bis 17 Uhr in der Schloss-Ausstellung „Von denen Lustgärten“ umschauen.

Auffälligster Hingucker werden aber wohl die Konzertgäste im historischen Habit sein. Angekündigt haben sich Mitglieder des Vereins Potsdamer Rokoko, des sachsen-anhaltischen Vereins Les Arts du Baroque sowie der Delitzscher Interessengemeinschaft (IG) Galante Gesellschaft. „Uns gibt es erst seit 2010“, erzählt Mitstreiter Thomas Miltschus. „Wir sind ein loser Zusammenschluss von Gleichgesinnten aus Delitzsch und Leipzig, die Freude am barocken Leben haben.“ Gelegentlich wird die Gruppe gebucht – zum Beispiel als Staffage für die Pillnitzer Schlossnacht oder für Dreharbeiten. Am Samstag aber wollen sie nur Gäste sein und genießen. „Es wird an diesem Abend gut gelingen, sich in die Zeit des 18. Jahrhunderts zurückzuversetzen“, ist Kunsthistoriker Miltschus überzeugt.

Kay Wuerker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Delitzsch/Badrina. Die Hundesteuer in Delitzsch, die Abschussplanung, die Zusammenarbeit mit der Rettungsleitstelle und die Novellierung des sächsischen Jagdgesetzes waren am Sonnabend Hauptthemen der Jahresmitgliederversammlung des Jagdverbandes Delitzsch.

28.03.2011

Delitzsch. Jens Köhler, Vertriebsdirektor bei der Sparkasse Leipzig für Nordsachsen, strahlte schon zu Beginn. „Ich hätte nicht gedacht, dass unser Saal so voll wird.

27.03.2011

Krostitz. Der Schriftsteller Jens Reinländer verrät gleich zu Beginn ein Geheimnis. Er gesteht bei der Autorenlesung im Rahmen der Lesewoche vor den Erst- und Zweitklässlern der Krostitzer Grundschule: „Meine Räuber sind manchmal total daneben.

25.03.2011
Anzeige