Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Bauarbeiten in Delitzsch: Unterführung der B183a wird repariert
Region Delitzsch Bauarbeiten in Delitzsch: Unterführung der B183a wird repariert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 13.07.2016
Vollsperrung in Delitzsch: Das Trogbauwerk wird instand gesetzt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Delitzsch

Ab Mitte Juli müssen sich Autofahrer in und um Delitzsch auf Behinderungen einstellen. Vom 18. Juli bis Mitte August wird das Trogbauwerk instand gesetzt. Bei der Unterführung der B183a sollen der Fahrbahnbelag und der Beton der Trogwände erneuert werden, teilte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr am Mittwoch mit. Gebaut wird zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Albert-Böhme-Straße.

Die Maßnahmen seien notwendig, weil die Fugen des Bauwerks Risse aufweisen, die bis zur Fahrbahn reichen. Wasser, das durch die Löcher in die Wände dringt, verursacht weitere Schäden. Zudem hätte Frost die Straße anfällig gemacht.

Die Arbeiten dauern planmäßig bis zum 12. August. Während dieser Zeit wird die Fahrbahn vollgesperrt. Der Verkehr soll mit einer Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt werden. Der Bahnverkehr ist nicht betroffen.

Die Kosten in Höhe von etwa 300.000 Euro trägt der Bund als Baulastträger der Straße.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sind die Aluminiumfelgen, der Flachbildfernseher und der Spielautomat gestohlen worden? Die Torgauer Polizei fand diese Dinge im Haus eines 38-jährigen Delitzschers und geht von einem Diebstahl aus. Die Beamten bitten nun die Bürger um Mithilfe: Wer erkennt einen der gefundenen Gegenstände wieder?

13.07.2016

Ein Schreckensszenario wurde am Dienstagabend im Schullandheim Reibitz geprobt: ein Gebäude total verraucht, drei Teenager vermisst, die Feuerwehr muss anrücken und ein Kamerad gerät noch selbst in Not. Eine Übung, die die Kameraden forderte.

13.07.2016

Die Preise für die Produkte sind im Keller, die Arbeit ist hart und wenn andere Party machen bis zum Sonnenaufgang knüppeln sie der Sonne entgegen auf dem Feld – warum wird man heutzutage noch Landwirt? Ein Besuch bei Jungbauern aus der Region.

13.07.2016
Anzeige