Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Behälter kaputt: Säure-Alarm in Krostitz
Region Delitzsch Behälter kaputt: Säure-Alarm in Krostitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:39 25.10.2016
Die Delitzscher Feuerwehr musste eine ätzende Flüssigkeit beseitigen, die in einer Firmenhalle ausgelaufen war (Symbolbild). Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Krostitz

Eine auslaufende, ätzende Flüssigkeit löste am Montag gegen 11 Uhr auf dem Betriebsgelände eines Logistikunternehmens in Krostitz einen Feuerwehreinsatz aus. Laut Angaben der Polizei wurde bei Umschlagarbeiten in einer Lagerhalle ein IBC-Behälter, in dem Flüssigkeiten transportiert werden, beschädigt. Infolgedessen lief der Behälter aus. Dabei soll es sich ersten Erkenntnissen nach um eine organische Säure gehandelt haben, die sich auf einer Fläche von 4 mal 20 Meter ausgebreitet hatte. Neben den Ortsfeuerwehren von Krostitz, Priester und Krensitz wurden auch der Gefahrgutzug der Delitzscher Feuerwehr und das Messfahrzeug der Dommitzscher Feuerwehr alarmiert und nach Krostitz geschickt. Rettungsdienst und Vertreter des Umweltamtes waren ebenfalls vor Ort.

Weil sich der Unfall in einem geschlossenen Gebäude ereignete, bestand laut Feuerwehr keine Gefahr für Umwelt und Nachbarn. Auch die Mitarbeiter des Unternehmens blieben unverletzt. Personen, die möglicherweise mit der Flüssigkeit beziehungsweise deren Dämpfe in Verbindung gekommen sein könnten, wurden vor Ort vom Notarzt untersucht, mussten aber nicht weiter behandelt werden.

Wie der Krostitzer Ortswehrleiter Mike Neumann berichtete, hatten Mitarbeiter des Unternehmens mit schnellem und gezieltem Handeln ein weiteres Ausbreiten der auslaufenden Flüssigkeit verhindert. Unter Chemievollschutzbekleidung beseitigten Feuerwehrleute die ausgelaufene Flüssigkeit mit Bindemittel, was sich mehrere Stunden hinzog. Rund 50 Feuerwehrkameraden waren im Einsatz.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mitarbeiter des Kreiskrankenhauses Delitzsch setzen sich auf die Studierbank, um künftig noch besser potenzielle Risiken für die Patienten systematisch aufzudecken. Die Geschäftsführung unterstützt ein Pilotprojekt, dass zur größtmöglichen Sicherheit der Patienten in den Kliniken führen soll. Über mögliche Behandlungsfehler ist zu reden, um sie künftig auszuschließen.

28.10.2016

Die Erfolgsgeschichte hält an. Die Ferienhaussiedlung Am Mühlfeldsee in Löbnitz wächst von Jahr zu Jahr. Besonders attraktiv sind die Grundstücke mit Seezugang und eigenem Strand. Sie sind deshalb auch schon verkauft. Dennoch gibt es etwa noch 60 freie Grundstücke. 158 Bauflächen waren es zu Beginn des Vorhabens.

24.10.2016

Bei einer turnusmäßigen Überprüfung sind an der Leine-Brücke in der Krostitzer Parkstraße Mängel festgestellt worden, die baldmöglichst abgestellt werden müssen. Die Gemeinde plant deshalb einen Ersatzneubau. Das Vorhaben soll laut Bürgermeister Wolfgang Frauendorf im kommenden Jahr realisiert werden. Die Kosten sind auf rund 166 000 Euro geschätzt.

24.10.2016
Anzeige