Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Behälter kaputt: Säure-Alarm in Krostitz

Feuerwehreinsatz Behälter kaputt: Säure-Alarm in Krostitz

Eine ätzende Flüssigkeit ist am Montag in der Halle einer Krostitzer Logistikunternehmen ausgelaufen. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz, um die organische Säure zu beseitigen. Verletzt wurde niemand.

Die Delitzscher Feuerwehr musste eine ätzende Flüssigkeit beseitigen, die in einer Firmenhalle ausgelaufen war (Symbolbild).

Quelle: xcitepress/ce

Krostitz. Eine auslaufende, ätzende Flüssigkeit löste am Montag gegen 11 Uhr auf dem Betriebsgelände eines Logistikunternehmens in Krostitz einen Feuerwehreinsatz aus. Laut Angaben der Polizei wurde bei Umschlagarbeiten in einer Lagerhalle ein IBC-Behälter, in dem Flüssigkeiten transportiert werden, beschädigt. Infolgedessen lief der Behälter aus. Dabei soll es sich ersten Erkenntnissen nach um eine organische Säure gehandelt haben, die sich auf einer Fläche von 4 mal 20 Meter ausgebreitet hatte. Neben den Ortsfeuerwehren von Krostitz, Priester und Krensitz wurden auch der Gefahrgutzug der Delitzscher Feuerwehr und das Messfahrzeug der Dommitzscher Feuerwehr alarmiert und nach Krostitz geschickt. Rettungsdienst und Vertreter des Umweltamtes waren ebenfalls vor Ort.

Weil sich der Unfall in einem geschlossenen Gebäude ereignete, bestand laut Feuerwehr keine Gefahr für Umwelt und Nachbarn. Auch die Mitarbeiter des Unternehmens blieben unverletzt. Personen, die möglicherweise mit der Flüssigkeit beziehungsweise deren Dämpfe in Verbindung gekommen sein könnten, wurden vor Ort vom Notarzt untersucht, mussten aber nicht weiter behandelt werden.

Wie der Krostitzer Ortswehrleiter Mike Neumann berichtete, hatten Mitarbeiter des Unternehmens mit schnellem und gezieltem Handeln ein weiteres Ausbreiten der auslaufenden Flüssigkeit verhindert. Unter Chemievollschutzbekleidung beseitigten Feuerwehrleute die ausgelaufene Flüssigkeit mit Bindemittel, was sich mehrere Stunden hinzog. Rund 50 Feuerwehrkameraden waren im Einsatz.

Von Thomas Steingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitungsküken 2017 gesucht!

    Es geht in eine neue Runde: Zum elften Mal sucht die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der R... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

27.04.2017 - 10:55 Uhr

Das letzte Aprilwochenende und der 1. Mai stehen wieder im Zeichen der Sichtungsturniere des sächsischen Fußballverbandes für Kreisauswahlteams weiblich in Regis-Breitingen und männlich in Meißen.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr