Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Bei Delitzsch: Auto prallt gegen Baum und brennt aus
Region Delitzsch Bei Delitzsch: Auto prallt gegen Baum und brennt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 02.08.2017
Die Feuerwehr musste zweimal zum Einsatzort (Symbolbild). Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Lemsel/Brodenaundorf

Schrecken mitten in der Nacht: Der Fahrer eines Mercedes GL 450 fuhr gegen 3.20 Uhr auf der Landstraße zwischen Lemsel und Brodenaundorf bei Delitzsch. In einer leichten Kurve fuhr er laut Polizei „offenbar den Kurvenradius nicht aus“, streifte dadurch einen entgegen kommenden Alfa Romeo. Dabei verlor der Mercedes-Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug. Es kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Beim Aufprall wurde der Fahrer verletzt, der 32-Jährige musste später im Krankenhaus behandelt werden. Der Mann konnte sich aber mit Hilfe des anderen Fahrers selbst aus dem Unfallwagen befreien. Als die Feuerwehr wenig später eintraf, stand der Mercedes schon in Vollbrand. Die Kameraden aus Zschortau löschten den Wagen.

Feuerwehr muss ein zweites Mal anrücken

.Durch den Brand und den Unfall entstanden auch Schäden am Baum und am Oberbelag der Fahrbahn. Nur kurze Zeit nach dem Abrücken mussten die Kameraden erneut zur Einsatzstelle. Der Abschleppdienst konnte das Fahrzeug nicht abtransportieren, da die Karosserie noch nicht genug abgekühlt war, das Auto musste erst runtergekühlt werden. Zur Höhe des Sachschadens ist noch nichts bekannt.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur Münze 6 in der Delitzscher Altstadt gehört auch ein Grundstück, das nur dem äußeren Schein nach eine bewohntes ist. Die neuen Eigentümer haben die vor Jahren errichtete Scheinfassade verputzen und bemalen lassen. Die Blicke in die Fenster sind täuschend echt, doch dahinter verbirgt sich nur ein großer Hinterhof, der bis zum Jahr 2021 auch nicht wieder bebaut werden darf.

02.08.2017
Delitzsch Unteroffizierschule des Heeres - Übungen mit Manövermunition

Lehrgangsteilnehmer der Unteroffizierschule des Heeres üben auch im Gelände und verwenden dabei Manövermunition. Sie soll den scharfen Schuss simulieren. Während die Soldaten geschützt sind, könnten unberechtigt dort auftauchende Zivilisten schwere Gehörverletzungen erleiden. Deshalb ist das Betreten verboten.

02.08.2017

Immer wieder wurde über die Wallgrabensanierung in Delitzsch gesprochen. Jetzt scheint nach jahrelangem Hin und Her wieder etwas Bewegung in die Sanierung des Gewässers zu kommen. Ein Ingenieurbüro ist beauftragt worden, eine Vorplanung zu erarbeiten, in der auch die Umweltverträglichkeit der Eingriffen untersucht wird.

05.08.2017
Anzeige