Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bei Reparaturen am meisten gelernt

Bei Reparaturen am meisten gelernt

Rabutz. Das technisch-ökologische Projektzentrum in Rabutz beherbergt seit einigen Tagen Gäste aus den Rhodopen, die gemeinsam mit Mitgliedern des Rennstalls Rabutz an umweltrelevanten Vorhaben arbeiten, die langfristig gesehen, die Basis für eine intensivere Zusammenarbeit bilden könnten.

 

Das Stimmengewirr aus deutschen, englischen und bulgarischen Lauten ist nicht zu überhören. „Wir sind dabei, uns zu finden", sagte Projektchef Elk Messerschmidt. Und diese Aussage darf ruhig weitergefasst werden. Zum einen müssen die deutschen Mädchen und Jungen sich mit den Bulgaren verständigen. Das geschieht überwiegend in Englisch – natürlich eine Herausforderung in der schulfreien Zeit. Tador, ein junger Mann, ist der Einzige aus der Delegation aus Chepelare, der sich auch in Deutsch unterhalten und übersetzen kann. Er könne aber nicht überall sein, hieß es. Die Schüler sind damit auf sich selbst angewiesen, um miteinander zu kommunizieren. „Die Gäste sind Schüler eines forsttechnischen Gymnasiums", erklärt Messerschmidt. Die angehenden Forstingenieure aus Tschepelare, im Süden Bulgariens und im zentralen Teil der Rhodopen, brachten viel Neugier mit nach Rabutz. Bei weitem nicht alles an Wissensdurst konnte in den 16 Tagen des Aufenthaltes gestillt werden. „Wir haben es aber versucht", so Messerschmidt, der auch jetzt seinen Prinzipien treu bleibt.

Es wurde an konkreten Projekten gearbeitet, die sowohl Wissen als auch handwerkliches Geschick verlangen. So lernten die bulgarischen Jugendlichen, darunter auch zwei Mädchen, zum Beispiel alle Fahrzeuge kennen, die über die Jahre in den Werkstätten in Rabutz entstanden. Darunter natürlich auch die elektrisch betriebenen Rennwagen. Im Zuge der Wartungs- und Reparaturarbeiten durften sich die Gäste sehr intensiv mit den Konstruktionen beschäftigen. Insbesondere die Antriebe und die elektronischen Steuerungen an den Fahrzeugen hätten es den Bulgaren angetan. Intensiv hatten sie sich damit beschäftigt, die Funktionsweise zu ergründen. „Alle war sehr offen und interessiert, mehr zu erfahren", teilte Messerschmidt mit. Und bei der Reparatur der Fahrzeuge – „die habe ich extra gesammelt", so Messerschmidt– lernten die Gäste am meisten. Die Möglichkeiten, erneuerbare Energien zu nutzen, um zum Beispiel die Akkus der Rennwagen zu laden, habe die Gäste vollends überzeugt. Hand legten sie unter anderem an, als auf dem Formel-E-Gelände eine Solartankstelle entstand. 

 

Der Projektleiter bot seinen Gästen natürlich auch einen Blick über Rabutz hinaus an. Es gab eine Stadtführung in Halle, einen Besuch des Haynaer Strandes und vieles mehr. Eine solche Zusammenarbeit wünschte sich Messerschmidt auch mit hiesigen Schulen und Gymnasien.

Möglich gemacht hat diesen internationalen Workshop die Gesellschaft für technische Zusammenarbeit mit Sitz in Frankfurt/Main, aber auch der Verein Delitzscher Land und die Gemeinde Wiedemar. Letztere unterstützten maßgeblich den Ausbau des Dachgeschosses im Dorfgemeinschaftshaus. Seit dem gibt es angemessene Übernachtungsmöglichkeiten (wir berichteten).

Ditmar Wohlgemuth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.10.2017 - 20:54 Uhr

Nach dem klaren 6:1-Heimsieg über Pirna-Copitz reichte es nun gegen Glauchau nur zu einem 1:1 (0:0)-Unentschieden.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr