Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Benndorferinnen greifen bei Deutscher Meisterschaft an

Benndorferinnen greifen bei Deutscher Meisterschaft an

Es ist der bislang größte Erfolg der Benndorfer Kameradinnen. Sie werden im nächsten Jahr bei den Deutschen Feuerwehrmeisterschaften in Rostock an den Start gehen.

Voriger Artikel
Prachtmeile istein Fugendesaster
Nächster Artikel
Zugunglück bei Delitzsch: Weiter Behinderungen im Bahnverkehr

Die Benndorfer Feuerwehrfrauen sprinten los. Jede Sekunde zählt. Hier sind sie auf dem eigenen Platz unterwegs.

Quelle: Ditmar Wohlgemuth

Benndorf. Und das ist allein ihr Verdienst. Beim 25. Sachsenpokal im Feuerwehrsport in Brandis kamen die Benndorferinnen auf den zweiten Platz. Das war gleichbedeutend mit der Qualifikation für den bundesweiten Wettbewerb vom 27. bis 31. Juli.

Die Wettkampfbedingungen in Brandis waren, was die Laufbahn und das Umfeld betraf, bestens. Da auch die Männer und die Jungfloriane ihre Wettkämpfe austrugen, waren die Frauen mit ihren Läufen erst gegen 15 Uhr an der Reihe. "Die Sonne brannte unbarmherzig", berichtete Wehrleiter Günter Robitzsch. Das war allerdings auch der Grund, warum viele Frauenmannschaften die Anreise scheuten und absagten. Letztlich liefen vier Teams auf, versuchten Bestzeiten zu erzielen. Schwierig, wenn die Betriebstemperatur schon erreicht ist, bevor es überhaupt los geht. Die Benndorfer hatten zudem ein Handycap. Kurzfristig fiel noch die Maschinistin Silke Vieweg aus. Weil man sich kennt und kameradschaftlich miteinander verbunden ist, sprang Nicole Fischer von der Wiedemarer Feuerwehr ein. Auch die Erfahrenste im Team, Kerstin Vieweg, musste wegen einer langwierigen Verletzung passen. Eine weitere Ersatzfrau musste ran. Der Harmonie in der Mannschaft tat das überhaupt keinen Abbruch. Routiniert bereiteten sich die Frauen vor, legten die Schläuche nach Wettkampfvorschrift, warteten auf das Startsignal und liefen los, als wenn das Feuer hinter ihnen her wäre. Letztlich kamen sie mit 32,6 Sekunden in die Wertung. Kein Traumergebnis, wie sie später feststellten, dennoch aber deutlich schneller als noch beim Auftritt auf dem eigenen Terrain. Dort blieb die Uhr erst nach 37,1 Sekunden stehen. Franziska Poetsch ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis ihrer Crew, "zumal wir uns derzeit im Umbruch befinden". Viel mehr jüngere Frauen wollen sie gewinnen, um diesen Sport zu betreiben, der sowohl Ausdauer als auch Geschicklichkeit bedarf. "Wir freuen uns auf Rostock und werden uns ganz gezielt auf diesen Höhepunkt vorbereiten", teilte Franziska Poetsch mit.

Wer sich daran beteiligen will, sei gern gesehen. Jetzt aber genießen die Feuerwehrfrauen ihren Urlaub - bis sie am 15./16. August beim Zaascher Teichfest beim Pokallauf wieder antreten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.07.2015
Ditmar Wohlgemuth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr