Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bescherung nach Fahrplan

Bescherung nach Fahrplan

Seit diesem Jahr gibt es offiziell sieben Milliarden Menschen auf diesem Planeten. Sie alle persönlich zu bescheren – es wäre für einen einzelnen Weihnachtsmann Stress pur, einfach nicht zu machen.

Voriger Artikel
Drogen und Fahrradteile in Delitzscher Wohnung
Nächster Artikel
Rekordverdächtige Besucherzahl und Kollekte

Die Weihnachtsmannkutsche tourt seit 2009 immer am 24. Dezember durch Döbernitz.

Quelle: Christine Jacob

Döbernitz. „Das haben wir längst erkannt und unsere Schlüsse gezogen“, sagt darum Peter Sackewitz. Sonst Mitorganisator der seit 2009 alljährlich zu Heiligabend tourenden Weihnachtsmannkutsche des Döbernitzer Heimatvereins, schwärmte der Rentner in diesem Jahr erstmals selbst als einer von acht irdischen Vertretern des Bärtigen aus.

Stress bleibt die Sache mit den Geschenken aber doch, egal auf wie viele Schultern man sie auch verteilt: Das rot bemantelte Team, in diesem Jahr war mit Andrea Waldschläger („Ich habe geübt, tief zu sprechen“) erstmals auch eine Frau dabei, hat sich schließlich an einen strikten Fahrplan zu halten. „Aufsitzen“, schallt es darum alle Jahre wieder kurz vor 16 Uhr auf dem Kartoffelhof von Weihnachtskutscher Norbert Lienig. „Nicht lange aufhalten, wir haben nicht viel Zeit, in einer Stunde soll alles gelaufen sein“, erinnert Peter Sackewitz seine Kollegen.

Diesmal ging es schließlich erstmals auch nach Zschepen. Knappe zehn Minuten Fahrtzeit, die den gar irdischen Weihnachtsmännern Gelegenheit zur Jobvorbereitung geben: Während die „Rentiere“ Gunda und Gunther mit zwei PS über die Straße düsen, kann noch schnell der Spickzettel gelesen werden, der über die zu beschenkenden Kinder informiert. Dann wird der Weihnachtsmann Peter Sackewitz zum Renntier: Runter von der Kutsche, rein ins Haus, die Kollegen fahren derweil weiter.

So staunen der sechsjährige Jannis und sein vier Jahre jüngerer Bruder Lennard nicht schlecht, als plötzlich der Weihnachtsmann im Wohnzimmer steht. Einer, der auf die Rute verzichtet, bevor er die Geschenke überreicht, aber mit freundlicher Strenge daran erinnert, dass Lennard nicht mehr so bocken und Jannis beim Ausmalen gründlicher sein sollte. Dann ist er schon wieder weg, sucht per Auto Anschluss zur Kutsche und springt in Döbernitz wieder auf, andere dafür ab und zu ihren Terminen. 13 Kinder in Döbernitz bekommen so nach Bestellung Besuch von den Weihnachtsmann-Vertretern. Die dürfen am Ende vor dem Bürgerhaus durchschnaufen: Ganz irdisch mit Glühwein, Bulette und Zigarre.

Christine Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr