Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Bibliothek bekommt neue Regale für 1000 Bücher
Region Delitzsch Bibliothek bekommt neue Regale für 1000 Bücher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 01.04.2018
Eröffnung der Bibliothek in der Grundschule Kyhna. Der Förderverein stellte dafür etwa 6000 Euro zur Verfügung. Quelle: Ditmar Wohlgemuth
Kyhna.

Die Grundschule in Kyhna kann sich über eine neue Bibliothek freuen. Sie ist jetzt Bestandteil des Neubaues, der im vergangenen Jahr fertiggestellt wurde und nun Platz für alle Grundschüler der Gemeinde Wiedemar an einem Ort bietet. Finanziert wurde die Bibliothek vom Förderverein der Schule. Deren Vorsitzende Dominique Halpick sprach von einer Investitionssumme von etwa 6000 Euro. Dafür wurde insbesondere die Innenausstattung des Raumes besorgt. „Dabei ging es uns vor allem um gute, standsichere Regale, in denen die Bücher dann ausgestellt sind“, betonte Halpick. Die Lieferung hatte sich zwischenzeitlich verzögert, sodass erst jetzt der in einem grünen Pastellton gehaltene Raum am Ende eines Ganges übergeben werden konnte. Etwa zwei Jahre lang mussten die 138 Schüler auf eine Schulbibliothek verzichten. Im Zuge des Um- und Neubaues war dafür einfach kein Platz.

Schüler verwalten ihren Bücherschatz

„Künftig werden die Schüler die Bibliothek selbstständig verwalten und darauf achten, dass die Bücher ordentlich behandelt werden“, kündigte Schulleiterin Kathrin Hecht an. Die Ausleihe und auch die Rückgabe sollen sie zu den Öffnungszeiten selbst wie in einer großen Bücherei organisieren. Die lenkende Hand einer Lehrerin werde dabei nicht fehlen, hieß es. Etwa 1000 Bücher verschiedener Genres gibt es bereits in den Regalen. Eine Kooperation mit den Bibliotheken in Delitzsch und Krostitz soll weiter geführt werden. Dadurch könnten auch Bücher zu bestimmten Themen direkt bestellt und zeitweilig ausgeliehen werden.

Danke an den Verein

Bürgermeisterin Ines Möller (parteilos) begrüßte die Aktion des Fördervereins. Die Vereinschefin schloss sich an und bedankte sich ausdrücklich bei den derzeit etwa 80 Mitgliedern. Gleichzeitig kündigte sie weitere Hilfen für die Schule an. So will sich der Verein unter anderem bei der Gestaltung des Schulhofes mit einbringen, der sich derzeit noch im Umbruch befindet, aber mit dem neuen Schuljahr nutzbar sein soll.

Für die Schulleiterin ist die neue Bibliothek nicht nur ein Raum voller Bücher, er soll auch ein Rückzugsort, ein Platz der Stille für die Schülern sein. „Hier können sie beim Lesen auch träumen, ihre Fantasie entwickeln“, betonte Kathrin Hecht.

Von Ditmar Wohlgemuth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den Großen Kreisstädten in Nordsachsen leben die meisten Flüchtlinge. Die Kreisbehörde verteilt sie nach einem gleichmäßigen Schlüssel.

31.03.2018

Titel wie „Der Augenmacher“ oder „Ein kleines Verbrechen“ sind nichts für Zartbesaitete. Dass dahinter ein Mann mit Delitzscher Wurzeln steckt, wissen nur wenige.

28.03.2018

Ein Trauerspiel um eine Trauerweide im Delitzscher Ortsteil Schenkenberg. Bei den Stürmen der vergangenen Monate brachen große Äste der Weide ab, blockierten teils die Grundstückszufahrten. Doch wer entsorgt das Holz? Plötzlich entfacht ein Streit darüber, auf wessen Grund und Boden der Baum steht. 25 Jahre lang war es öffentliches Grün, jetzt plötzlich nicht mehr.

31.03.2018