Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Brand auf Übungsgelände der Delitzscher Unteroffiziersschule
Region Delitzsch Brand auf Übungsgelände der Delitzscher Unteroffiziersschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 12.04.2018
Der Brand ereignete sich im Sperrgebiet. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Delitzsch

Die Feuerwehr Delitzsch wurde am Montag nachmittags kurz nach zwei auf das Gelände der Unteroffiziersschule des Heeres (USH) nahe des Ortsteils Benndorf alarmiert. Dort war es zu einem Gestrüpp- und Flächenbrand von rund 100 Quadratmetern Fläche gekommen. Ausgelöst wurde der Brand laut Leitstelle durch Signalmunition, Trockenheit und Hitze taten ihr Übriges. Auch Verstärkung der Feuerwehren aus Schenkenberg und Löbnitz wurde gerufen. Die Feuerwehr konnte die Lage in Zusammenarbeit mit der Bundeswehr schnell unter Kontrolle bringen.

Schießwarnungen gelten

Aktuell laufen auf dem sogenannten Standortübungsplatz der USH Schießübungen. Auch vom 1. bis 3. August, vom 7. bis 10., vom 14. bis 16. sowie vom 21. bis 24. und vom 28. bis 31. August gelten noch Schießwarnungen für das Areal.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist ein Mammut-Projekt, welches die Stadt und die Wohnungsgesellschaft Delitzsch im Kosebruchweg stemmen. Für viele Millionen Euro wird die Oberschule Nord saniert und umgebaut. Nebenan entsteht eine neue Sporthalle. Im Schuljahr 2017/2018 müssen die Oberschüler allerdings noch einmal in ihrem Ausweichquartier in der ehemaligen Westschule lernen.

02.03.2018

Sie vertreten Tausende „Laubenpieper“, tragen Verantwortung für allein 849 000 Quadratmeter Grün in Delitzsch und seinen Ortsteilen, haben jede Menge Sorgenkinder – der Kreisverband der Kleingärtner Delitzsch will jetzt richtig ackern, für ein besseres Image und gegen Probleme.

20.04.2018

Vor vier Monaten übernahm Familie Martinek die ehemalige Tiergartencafeteria als neuer Betreiber. Heute heißt die Einrichtung Zafari-Station und hat sich längst einen Namen gemacht. Davon profitiert der Betreiber als auch der Tiergarten. Die Besucherzahlen steigen, das Konzept kommt an.

31.07.2017
Anzeige