Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Brand in Delitzscher Sonnenland-Kita simuliert
Region Delitzsch Brand in Delitzscher Sonnenland-Kita simuliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:06 20.06.2017
Ein Feuerwehrmann hilft einer Frau wieder aus der Fluchthaube. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Delitzsch

Was man sich nicht vorstellen mag, ist am Dienstagabend im Kindergarten Sonnenland im Delitzscher Norden Realität geworden: Feuer in der Küche im Untergeschoss, das Gebäude ist schnell bis in die oberste Etage verraucht, der Fluchtweg scheint abgeschnitten. 22 Menschen sitzen in der Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt (Awo) fest. Es war jedoch zum Glück „nur“ eine Übung.

Statt Dienstberatung Feueralarm

Zur Galerie
Ein Szenario: Mit Fluchthauben über dem Kopf müssen die Erzieher die Kita verlassen.

Eine wichtige Übung. Die Delitzscher Feuerwehr hatte diese gemeinsam mit der Kita-Leitung konzipiert und das Team eiskalt überrascht. Die übliche Dienstberatung der 22 Erzieher geriet kurz nach sechs plötzlich aus dem Ruder. 18.14 Uhr tönte der Hausalarm los, weil der Übungsleiter der Feuerwehr das Gebäude mit einer Nebelmaschine verraucht hatte. Jetzt galt es, Ruhe zu bewahren und Abläufe zu beachten. Das Team der Kita probte so zusätzlich zum üblichen Brandschutztraining nochmals den Ernstfall.

Übung schult

Die Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen an, kümmerte sich um die Bekämpfung des fiktiven Brandes und die Rettung der Menschen im Gebäude. Die Erzieher wurden, jeweils eine sogenannte Fluchthaube auf dem Kopf, aus dem Gebäude geführt oder mit der Drehleiter evakuiert. Viele berichteten im Nachgang, diese Übung bringe wichtige Einblicke und zumindest eine gewisse Routine auch für Ausnahmesituationen. Nach nicht mal einer Stunde war alles gelaufen und das Szenario gut über die Bühne gebracht.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Frau hat in der Nacht zu Dienstag einen schweren Unfall verursacht, weil sie Warnsignale eines Polizeiautos ignorierte. Hinter einer Kurve wurde sie von einem entgegenkommenden Schwertransporter überrascht.

20.06.2017

Der Verein Deutsche Rassehundezucht Gemeinschaft (DRZG) mit einer Landesvertretung in Delitzsch setzt die Kriterien für die Mitglieder und Züchter sehr hoch an. „Im Mittelpunkt steht nicht der Mensch, sondern der Hund mit seinen individuellen Bedürfnissen“, sagt die erste Vorsitzende und Tierheilpraktikerin Anna-Alena Speckbacher.

21.06.2017

Ideen werden gesammelt, wie der Delitzscher Marktplatz belebt werden könnte. Dazu lud der Delitzscher Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) in der vergangenen Woche direkt vor Ort ein. Die Anregungen seiner Bürger reichten von mehr Farben und Licht bis zu einem lebensgroßen Schachspiel.

23.06.2017
Anzeige