Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brasilianer sucht seine Wurzeln in Laue

Suche nach Vorfahren Brasilianer sucht seine Wurzeln in Laue

Höhemann, Hönemann, Voigtmann. Diese Namen bedeuten für José Henemann aus Brasilien eine Menge. Der Brasilianer ist auf der Suche nach seinen Vorfahren. Vor allem in Laue, dem kleinen Delitzscher Ortsteil, wo die Geschichte seiner Familie ihren Lauf bis auf die andere Seite des Erdballs nahm.

José Henemann bei seinem Besuch in Laue.

Quelle: privat

Laue. Es gibt sie vermutlich mehr als 730 Mal in ganz Deutschland. Höhne- und Hönemanns. 275 Mal steht dieser Name im Telefonbuch, nicht selten ist er im Landkreis Nordsachsen zu finden. Für José Henemann ist der Name ein großes Ziel. Der 67-jährige Brasilianer ist auf der Suche nach seinen Vorfahren, vor allem in Laue. Von dort, belegen seine bisherigen schon in einem Buch niedergeschriebenen Recherchen, ging die Familie Hönemann im 19. Jahrhundert nach Brasilien, wo aus dem Namen Henemann wurde.

Im Moment arbeitet der dreifache Vater an einer überarbeiteten Neuauflage des Buches. Erst vergangenes Jahr hat er Laue besucht, wo ihm Eike Genscher bei der Suche hilft. Als sie am Silvestermorgen 2013 beim Frühstück mit Blick auf den Kirchvorplatz Laue saß, fielen ihr vier junge Leute auf, die Fotos machten. Da ihr Lebensgefährte Jörg Kiesewetter (CDU-Landtagsabgeordneter) der Organist in Laue ist, bat sie ihn, mal bei Bedarf die Kirche aufzuschließen. Ein junger Mann, der in Deutschland studierte, erzählte, dass er für seinen Onkel José Fotos machen soll. Eike Genscher, selbst erst 43, betreibt schon seit 35 Jahren und damit seit ihren Kindertagen Ahnenforschung, „wegen dem Herrn mit dem gelben Pullover und den etwas abstehenden Ohren.“

Gesucht werden Vor- und Nachfahren von Johann Gottlieb Höhnemann. Geboren wurde der 1790 in Salzfurt, er starb 1855 in Laue. Im heutigen kleinen Delitzscher Ortsteil hatte er ein Gut gekauft. Seine Frau war Marie Sophie Eichler. Die beiden hatten nach jetzigen Ermittlungen fünf Kinder: Friederike Henriette, Friedrich August, Johann Gottlob, Rosine und Gottlob Ehrenfried hießen sie. Zu allen und auch deren Nachfahren wird Material gesucht. Ein paar Beispiele: Friederike Henriette Hönemann wurde 1812 in Laue geboren und heiratete am 5. November 1832 einen Gottlieb Richter, der ein Jahr nach der Hochzeit gestorben sein soll. „Hier suchen wir die Nachkommen und was nach dem Tod ihres Ehemannes aus Friederike Henriette geworden ist“, so Genscher. Bei Friedrich August Hönemann und seiner Frau Sophie Wilhelmine Frauendorf aus Niemegk ist nur ein Kind bekannt: Karl Eduard Hönemann, der eine Verbindung zur Familie Rosner darstellt, die auf dem Grundstück der Hönemanns wohnt. Rosine Hönemann heiratete den Delitzscher Leinenwebermeister Friedrich Traugott Voigtmann. Aus dieser Ehe ging der Organist und Komponist Richard Julius Voigtmann hervor. Als Vollwaise wuchs er bei Familie Dr. Idler auf. Johann Gottlob Hönemann wurde 1819 in Laue geboren und heiratete 1847 Johanne Friederike Teutschbein aus Zwochau.

Und so gibt es zahlreiche weitere Verzweigungen, die dem Mann aus Brasilien weiterhelfen können. Wer Tipps hat, der kann sich unter jchenemann@gmail.com auf Englisch oder Portugiesisch bei José Henemann melden oder deutsch an eikegenscher@gmx.net schreiben. Vor allem Leute mit dem Namen Hö(h)nemann sollten sich melden, gerne mit Stammbäumen. Gleiches gilt für den Familiennamen Voigtmann. Auch Hinweise an redaktion-dze@lvz.de sind möglich.

Von Christine Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr