Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Brinniser trifft Brüderle und Co.
Region Delitzsch Brinniser trifft Brüderle und Co.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 28.10.2011
Pascal Hunold bei seinem Berlin-Besuch. Quelle: Deutscher Bundestag Deutscher Bundestagmitmischen.de
Anzeige
Berlin/Brinnis

Der 15-jährige Pascal Hunold weiß das aus erster Hand, er hat den Politiker getroffen.

Der Schüler des Delitzscher Gymnasiums hatte beim Jugendportal des Bundestages www.mitmischen.de ein Quiz beantwortet und dabei als einer von acht Jugendlichen bundesweit eine Berlin-Reise mit Stadtführung, Besuch im Bundestag und Kennenlernen des Parlamentsfernsehens gewonnen. „Ich weiß gerne, was in der Politik passiert, da war das Beantworten der Fragen nicht schwer“, erzählt der 15-Jährige aus dem Schönwölkauer Ortsteil Brinnis.

Eine gute Stunde nahm sich Norbert Lammert Zeit für die acht Jugendlichen. „Wir haben ihn unter anderem nach seinen Aufgaben gefragt“, erzählt Pascal Hunold, „und das ist ein sehr großes Spektrum.“ Ebenso spannend wie das Gespräch mit dem Bundestagspräsidenten sei aber auch die Plenarsitzung gewesen, die Pascal am Mittwoch live miterleben durften: „Die Rede von Angela Merkel zur EU-Finanzkrise war beeindruckend“, sagt der 15-Jährige. Und nicht nur einen Blick auf die Bundeskanzlerin konnte er erhaschen: „Renate Künast von den Grünen ist an uns vorbeigelaufen, die meisten Politiker waren zur Sitzung natürlich auch da.“

Und ebenfalls den ehemaligen Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) hat der Gymnasiast in einer mehr als alltäglichen Situation getroffen: „Wir haben zusammen auf den Fahrstuhl gewartet.“ Weiß Otto Normal schon nicht, was er da zu Otto Normal sagen soll, wird es wohl nicht leichter, wenn der FDP-Fraktionschef vor einem steht: „Ich hab mich nicht so getraut, ihn anzusprechen. Ich hab ihn dann einfach nur nett angelächelt.“

Ebenso interessant wie der Alltag im Bundestag sei auch die Studioproduktion beim Parlaments-TV gewesen, wo die Jugendlichen mal Regie, Moderation oder die Rolle des Talk-Gastes übernahmen. „Es ging unter anderem ums Wahlrecht mit 16“, berichtet Pascal Hunold, der selbst gern bald wählen würde. „Aber ich glaube, dass das kaum umsetzbar ist, weil viele Jugendliche sich noch nicht genug für Politik interessieren“, schätzt der Schüler aus Brinnis  ein. Die Politik ist trotz aller Spannung nicht sein Ziel: „Ich möchte in die Pädagogik.“

Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Spaß erwächst aus eigenem Tun und nicht daraus dummes Zeug zu erzählen“, erklärt Winni Rühle und setzt seine Worte sogleich in die Tat um: „Alle an ihre Plätze.

27.10.2011

Der Gemeinderat Schönwölkau hat einen neuen Brandschutzplan und den Erhalt der sechs Feuerwehrstandorte beschlossen. Der Plan offenbart erneut die Schwächen und Probleme der Freiwilligen Feuerwehr: Nur 54 Prozent sogenannten Erreichungsgrad kann die Gemeindewehr angesichts überalteter Technik noch stemmen.

25.10.2011

Bari setzt sich gegen Yaki, Yuma, Kofi und Joy durch. Und so ist das kleine Haubenkapuzineräffchen im Tiergarten Delitzsch seit Sonnabend nicht mehr namenlos. Der jüngste Spross danke es den anwesenden Namensgebern, indem er an Mamas Bauch hängend aus der Anlage illerte.

24.10.2011
Anzeige