Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Brodauer Bäcker setzt auf Bio-Qualität
Region Delitzsch Brodauer Bäcker setzt auf Bio-Qualität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 01.12.2011
Biobäcker Thomas Bachmann in seiner Backstube. Quelle: Manfred Lüttich
Anzeige
Brodau

Wenn dann der Brotteig noch aus frisch gemahlenem Getreide aus regionalem ökologischen Anbau hergestellt wird, kann man sich auch damit abfinden, dass das Besondere schnell zur Gewohnheit wird.

Thomas Bachmann backt wie viele alteingesessene Bäcker der Region mit Liebe und für das Wohl seiner Kunden.

So lautet zumindest sein Motto. Der 32-Jährige erlernte von 1997 bis 2000 das Bäckerhandwerk. Anschließend leistete er ein Jahr Zivildienst als Hausmeister in einer Schule. Nach einem Praktikum in Frankreich, zwei Jahren Arbeit in einer konventionellen Bäckerei und fünf weiteren Jahren als Bäckereileiter auf einem Bioland-Hof habe er vor allem gelernt, dass es auf Kosten von Mitarbeitern und Qualität geht, wenn Brot, Brötchen und Kuchen auf Masse produziert wird. 2008 entschied er sich deshalb zur Gründung der eigenen Bio-Bäckerei. Wer aus Delitzsch in Richtung Leipzig fährt, kann das gelb-leuchtende Firmenschild mit dem Bioland-Siegel in Brodau nicht übersehen. „Das Gebäude diente früher als Garage und Autohaus. Das Grundstück erschien mir für eine Bäckerei ideal. Parkplätze und Anlieferungszone waren vorhanden. Ich kaufte das Grundstück samt Gebäude, renovierte umfassend“, erklärt Thomas Bachmann.

Inzwischen stehen in der 500 Quadratmeter großen Produktionshalle originale Osttiroler Getreidemühlen, halbautomatische Teil- und Würgmaschinen, Schwarzbleche und Garräume. „Bei mir wird ausschließlich frisch gemahlenes Vollkornschrot und Vollkornmehl eingesetzt, auch beim Stollenteig“, sagt er weiter. Der Brotteig wird mit Natursauerteig in drei Stufen gerührt. „Durch die lange Stehzeit kann sich das Getreide schonend aufschließen. Dadurch entwickelt sich ein unvergleichliches Brotaroma und das Brot bleibt länger frisch“, schwärmt der junge Biobäcker. Fertigteigmischungen und künstliche Aromen gibt es bei ihm nicht, genauso wenig wie Hektik. „Da ich Bioland-Vertragsbäcker bin, gelten für mich hohe Standards und Richtlinien der EG-Bioverordnung. Daran halten wir uns im Betrieb“, versichert Bachmann.

Der 32-Jährige beschäftigt vier Bäcker und zwei Verkäuferinnen. Letztere bedienen die Kunden im angeschlossenen Bioladen. Hier können die Kunden nicht nur das frische Brot, die Brötchen, den Blech- Quark- und Zupfkuchen, das Gebäck und die Nussriegel aus der Bachmannschen Herstellung kaufen. Auch andere ökologische Produkte können erworben werden. Auch im Produktkatalog des Regionalmanagements und im Ökolöwen-Umweltverbund mischt Thomas Bachmann mit. 

Auf dem Gohliser Wochenmarkt an der Friedenskirche und auf dem samstäglichen Verbrauchermarkt am Sportforum in Leipzig ist er mit seinen Produkten ebenfalls zu finden. Außerdem liefert er seine Produkte im Umkreis von 15 Kilometern direkt. Selbst Bioberatungs- und Backseminare für Kindergarten- und Schulkinder bietet der Unternehmer an.     

Jeannine Steinbrecher

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpclgTUD20111130174348.jpg]
Delitzsch. Den Wieselmeerschweinchen im Delitzscher Tiergarten ist es zu kalt. An ihrem Gehege steht ein Schild: „Wir sind im warmen Stall.

30.11.2011

[image:phpnGFEgc20111129171220.jpg]
Delitzsch. Der Duft nach frisch gebackenen Plätzchen lag in diesen Tagen in Delitzsch gleich mehrfach in der Luft.

29.11.2011

Turmfalken, Schleiereulen und Fledermäuse verbindet heutzutage eines: Sie haben es schwer. Denn sie gehören zu den Gebäude bewohnenden Tierarten und verloren im Zuge von Abbruch- beziehungsweise Sanierungsarbeiten vieler Gebäude einen großen Teil ihrer angestammten Brutplätze.

28.11.2011
Anzeige