Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bürgschaft abgelehnt – Stadtrat lässt Concordia hängen

Bürgschaft abgelehnt – Stadtrat lässt Concordia hängen

Delitzsch. Die Abgeordneten des Delitzscher Stadtrates entschieden sich am Donnerstagabend mit 15:12 Stimmen gegen eine Bürgschaft für Handballzweitligist Concordia Delitzsch.

. Die Stadt sollte einen Kredit in Höhe von 250000 Euro absichern. Mit dem Geld will Concordia seine Liquidität für die laufende Saison absichern. Um das Geld zu bekommen, verlangt das Kreditinstitut Sicherheiten. Eine solche Sicherheit kann die Bürgschaft einer Stadt sein. Darum hatte sich Concordia bemüht. Die Deckungslücke im Verein sei aufgetreten, nachdem mehrere Sponsoren Zusagen in Größenordnungen nicht eingehalten hätten.

Der Delitzscher Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) leitete die nicht öffentliche Sitzung. „Nach umfassender Diskussion und Abwägung der Rahmenbedingungen hat sich eine knappe Mehrheit gegen eine Bürgschaft entschieden“, sagte Wilde auf Anfrage der Kreiszeitung.

Im Verein herrscht Enttäuschung, nachdem die Entscheidung bekannt geworden ist. Die Basis für den Antrag sei ein Konzept gewesen, das Vereinspräsidentin Christine Borrmann als nachvollziehbar und schlüssig bezeichnete. Trotzdem stimmte der Rat gegen den Bürgschaftsantrag.

„Ich bin natürlich enttäuscht und traurig. Ich verstehe die Entscheidung nicht, weil wir ein Konzept haben, das tragfähig und glaubwürdig ist“, so die Präsidentin. Borrmann hatte am Freitag dennoch ein Lächeln auf den Lippen, denn es gibt eine Lösung für den Verein. Für die 250000 Euro bürgen nun Unternehmer und Privatleute. Bis Freitag hatten sich 17 Sympathisanten gemeldet, die für den Verein bürgen werden. Borrmann: „Das heißt, wir bekommen das Geld und können unser Konzept nun umsetzen. Aus diesem geht hervor, dass wir auch für die kommende Saison finanziell einen guten Vorbereitungsstand nachweisen können. 100 Euro zum 100., ich sage, jetzt erst recht, dann werden wir es schaffen. „Wenn Privatleute die Initiative übernehmen, ist das in Ordnung. Ich wünsche Concordia, dass es weitergeht. Voraussetzung ist aber, dass der Verein seine Finanzen konsolidiert“, so Wilde.

Frank Pfütze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.09.2017 - 12:35 Uhr

Uwe Zimmermann nimmt eine vier bis sechs Wochen lange Auszeit vom Traineramt.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr