Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Cafeteria-Betreiberin steckt in der Insolvenz
Region Delitzsch Cafeteria-Betreiberin steckt in der Insolvenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 08.10.2016
Vorerst wird im Tiergarten mit Gulaschkanone und anderen Angeboten die gastronomische Versorgung gesichert. Die Cafeteria ist geschlossen. Quelle: Christine Jacob
DELITZSCH

Die Hintergründe für das Aus in der Tiergarten-Cafeteria stellen sich anders dar als von den bisherigen Pächtern verlautbart. Die bisherigen Betreiber sprechen von Personalmangel, posteten selbst bei Facebook, zwei Jahre lang vergeblich nach Personal gesucht zu haben.

Nach LVZ-Informationen wurde am 30. September um 14 Uhr das Insolvenzverfahren über das Vermögen der bisherigen Gastronomin eröffnet. Zuständig ist zunächst ein auf Insolvenzrecht, Zwangsverwaltung und Zwangsversteigerung spezialisierter Diplom-Kaufmann aus Halle/Saale. Insolvenzforderungen können bis Anfang November angemeldet werden.

Im Amtsgericht Dessau-Roßlau wird am 22. November vor dem Insolvenzgericht zur Gläubigerversammlung zur Berichterstattung durch den vorläufigen Insolvenzverwalter geladen. Dort werden die angemeldeten Forderungen geprüft.

Nach LVZ-Informationen hatten die Betreiber auch Außenstände bei der Stadt Delitzsch. In mehreren Gesprächen sei nach Lösungen gesucht worden, hat das Rathaus bereits Vorwürfe einer nicht konstruktiven Zusammenarbeit zurück gewiesen.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur wenige Stunden war ein 41-jähriger Eigentümer eines Hauses im Delitzscher Ortsteil Storkwitz weg, aber diese genügten drei bis dahin Unbekannten, zwei Männern und einer Frau, um die Terrassentür aufzuhebeln und sich im Haus umzusehen. Als der Mann heimkehrte, überraschte er das Trio. Die Flucht der drei endete in Leipzig.

07.10.2016

Nach rund eineinhalb Jahren ist am Freitag in Delitzsch der Ausbau der Bitterfelder Straße abgeschlossen worden. Seit dem Nachmittag rollt der Verkehr wieder auf dem 755 Meter langen Abschnitt. Mit der Bitterfelder Straße hat Delitzsch die letzte Hauptverkehrsader in der Stadt sanieren lassen. Einige Restarbeiten sind allerdings in den nächsten Tagen noch offen.

07.10.2016

Um herauszufinden, warum Elektrogeräte nicht einfach in die Restmülltonne gehören, besuchte Inspektor Energie dieser Tage die Kita Sonnenkäfer in Krostitz. In einem Puppentheater überführte er mithilfe der Kinder einen Umweltbösewicht. Im Anschluss zeigte der Inspektor, welche Bauteile in einem Akkuschrauber zu finden sind.

07.10.2016