Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Casting für Musical Fieber
Region Delitzsch Casting für Musical Fieber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 10.01.2010
Delitzsch

Hintergrund des Ausscheids: Am 31. Januar geht das von der Agentur inszenierte Musical-Spektakel im Kultur-und Sportzentrum Delitzsch über die Bühne. Philosophie bei diesen Veranstaltungen ist, stets ein Nachwuchstalent in die Show einzubeziehen und diesem eine Chance für einen großen öffentlichen Auftritt zu geben. Die 16-Jährige Julia Rackwitz aus Quering ist die erste Kandidatin, die ihre Begleitmusik-CD der Jury, der die Sängerin Anne Welte und der stellvertretende musikalische Leiter der Agentur Thomas Koch, angehören, herüberreicht. Die Gymnasiastin, sie nimmt seit zwei Jahren Gesangsunterricht an der Musikschule Delitzsch, hat sich ein Lied aus dem Musical „Elisabeth“ ausgewählt. „Stell Dir vor, 600 bis 800 Leute sitzen noch hinter uns, guck uns gar nicht an. Trau Dich, sing einfach drauf los Bei uns gibt es keine blöden Sprüche. Wir sind hier nicht bei Dieter Bohlen“, sagt Anne Welte. Das Lampenfieber siegt jedoch kurzzeitig bei Julia. Sie fängt noch einmal von vorn an. Nach wenigen Minuten ist das Schwitzen vorbei. „Du hast Talent“, wertet Welte. „An der Atemtechnik musst Du aber noch arbeiten.“ Die nächste Kandidatin ist Christine Rettig (20), die seit 2009 an der Akademie der Darstellenden Künste in Delitzsch studiert. Darüber hinaus hat sie bereits Bühnenerfahrung am Mittelsächsische Theater Freiberg/Döbeln. Zuvor war die Döbelnerin im Schulchor. „Irgendwo wird immer getanzt“ aus dem Stück „Mozart“ ist ihr Beitrag, den sie mit einer gekonnt-flüssigen Choreografie verbindet. Die Juroren sind sichtlich beeindruckt „Das war sehr schön, das hast Du toll gemacht“, wertet dann auch Welte. Dabei war eigentlich geplant, dass mehrere Studentinnen sich zusammen vorstellen. Sie hatten sogar noch kurz vor dem Casting geprobt. Doch dann hatten sich die Schauspiel-Eleven doch für ein Solo von Christin Rettig entschieden. Juli Wick aus Delitzsch hat die CD „Mamma Mia“ bei und stimmt den Abba-Klassiker „The Winner takes it all“ an. „Du hast eine sehr schöne Stimme“, erklärt danach Thomas Koch. „Die Intonation war manchmal etwas zu hoch.“ Und Welte sagt: „Mich hat das sehr berührt, wie Du das gesungen hast. Der Ausdruck war sehr stark und ehrlich.“ An der Atemtechnik müsse noch gearbeitet werden, heißt es weiter Tanja Kirmse aus Reuden bei Wolfen ist die nächste Interpretin. Sie bringt acht Jahre Gesangsunterricht ein und trat schon mit einer Jazzband in Lettland auf, berichtet die 19-Jährige. „Can you feel the love tonight“ aus dem Musical „König der Löwen“ ist ihr Wettbewerbsbeitrag. Eine selten schöne warme Stimme habe sie, heißt es anschließend am Wertungs-Tisch. „Die Technik war super. Das hat uns gut gefallen.“ Kandidatin fünf, die ursprünglich erwartet wurde, trat übrigens nicht an. Die Jury berät kurz und gibt danach bekannt: Tanja Kirmse und Christin Rettig sind die Favoriten. Und dann schlägt das Pendel endgültig für Christin Rettig aus. Sie hat bei der Nominierung die Nase vorn. Christin überzeugte und habe das größere Talent, heißt es unter anderem in der kurzen Begründung. Auch ihre Bühnerfahrung mache sich bemerkbar. Den drei Mitbewerberinnen spricht die Jury viel Mut zu. Denn eine schöne, ausbaubare Gesangsstimme sei ihnen allen eigen.

Lutz Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Daisy verbreitet seine Schrecken und alle sind gespannt, ob es tatsächlich so dick kommt, wie von den Meteorologen angekündigt. Massiver Schneefall ist für das Wochenende angedroht.

08.01.2010

Bombendrohung in Eilenburg: Gestern Mittag rief ein unbekannter Mann in der Klinik in der Wilhelm-Grune-Straße an und drohte damit, dass im Haus eine Bombe hochgehen werde.

08.01.2010

Neues Jahr, neues Glück, neue Ausstellungen. Was planen die Museen im Altkreis Delitzsch für 2010? Die Kreiszeitung hat sich umgehört.

Im Museum Barockschloss Delitzsch steht im neuen Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm von Sonderausstellungen und Veranstaltungen auf dem Programm.

07.01.2010