Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Concordia reist ins Trainingslager
Region Delitzsch Concordia reist ins Trainingslager
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 19.07.2010
Anzeige

. Planmäßig könnte es heißen, wäre da nicht das vergangene Wochenende. Mannschaft und Trainer hatten ihre Kündigungen bereits unterschrieben und die Bürgen die Geldzahlungen eingestellt. Seit gestern geht es erneut von vorne los.

Gegen 14 Uhr setzten sich die Profis in Richtung Breitenbrunn in Bewegung. Bis auf Alexander Pietzsch, der am Donnerstag nachkommt, und Thomas Oehlrich, der arbeiten muss, sei die Truppe um Trainer Uwe Jungandreas so ziemlich komplett. Das war so nicht unbedingt zu erwarten. „Wir hatten unser Geld auf dem Konto und wir haben gesagt, wenn bis Montag unsere Gehälter überwiesen sind, fahren wir ins Trainingslager, dann machen wir weiter" sagte der Coach gestern Mittag. Klingt leicht und unbeschwert, ist es aber nicht. Hinter der Überraschung, dem Nicht-Inkrafttreten der Kündigungen und der Abreise ins Trainingslager steckt ein gewaltiger Kraftakt. Das Geld haben die 28 Bürgen und weitere Sponsoren am Wochenende aufgebracht. Es ist durchgedrungen, dass es sich dabei um einen Teil, nicht um die vollständigen ausstehenden dreieinhalb Monatsgehälter je Angestellten handelt. „Wir mussten ein Signal setzen, wenn wir davon sprechen, dass wir in die Zukunft des Vereins investieren wollen, heißt das natürlich, dass in erster Linie die Mannschaft unsere Zukunft ist. Darum dieses Zeichen. Wir sind jetzt alle sehr froh, dass die Truppe im Trainingslager ist. Wir für unseren Teil arbeiten weiter hart daran, den Handballsport für Delitzsch zu erhalten. Und dafür sind Lösungsansätze in Sicht", äußerte gestern ein Bürge, der nicht genannt sein möchte. Die Bürgen halten an ihrer Entscheidung fest, kein weiteres Geld in die Begleichung von Altschulden zu stecken.

„Gut, dass die Mannschaft ins Trainingslager fahren kann", sagte der Delitzscher Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos), in einer ersten Reaktion.

Von den Bürgschaften für das städtische Darlehen in Höhe von

300 000 Euro ist bisher jedoch nur ein Bruchteil hinterlegt. Das bestätigt die Aussagen der Bürgen. Dazu Wilde: Wir können als Stadt das Darlehen nur in der Höhe herausgeben, wie die Bürgschaftssummen hinterlegt werden. So lautet der Stadtratsbeschluss. Ich kann dazu leider keine weiteren verbindlichen Aussagen machen, weil ich vom Vereins-Präsidium bisher nicht offiziell über irgendwelche Aktionen unterrichtet wurde."

Die Mannschaft ist gut im Trainingslager angekommen und hat am Abend die erste Einheit absolviert.

Frank Pfütze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Delitzsch. Der Wallgraben-Übergang von der Delitzscher Altstadt in Richtung Gymnasium ist nicht mehr anonym. Seit gestern erinnert eine Tafel an der Schillerbrücke sowohl an den großen deutschen Dichter Friedrich von Schiller als auch daran, dass hier nun schon die dritte Brücke gebaut wurde.

19.07.2010

Heute brechen die Zweitliga- Handballer von Concordia Delitzsch ins traditionelle Trainingslager nach Breitenbrunn auf. Im Sportpark Rabenberg werden sie intensive Übungstage erleben.

19.07.2010

Schwerer Unfall am Freitagabend in der Delitzscher Innenstadt: Jugendliche Raser hatten sich ein illegales Rennen durch die Einkaufsmeile Eilenburger Straße geliefert, fuhren mit stark überhöhter Geschwindigkeit durch die Tempo-30-Zone in Richtung Bahnhof.

18.07.2010
Anzeige