Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch DZ überholt TDO: Altkennzeichen erfreuen sich in Nordsachsen wieder großer Beliebtheit
Region Delitzsch DZ überholt TDO: Altkennzeichen erfreuen sich in Nordsachsen wieder großer Beliebtheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:17 11.08.2016
Die Qual der Wahl: Kfz-Halter können seit November 2012 auch wieder die regionalen Altkennzeichen beantragen. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Nordsachsen

Zwei Kreisreformen und eine Bundesreform später: Kfz-Halter aus Nordsachsen entscheiden sich zunehmend für regionale Altkennzeichen. Delitzsch kann im ersten Halbjahr 2016 sogar den Landkreis überholen. Weniger gefragt sind Nummernschilder aus Torgau.

Seit der Kennzeichenliberalisierung, die im November 2012 bundesweit in Kraft trat, ist es Autobesitzern aus Nordsachsen freigestellt, neben dem Landkreis-Kennzeichen TDO auch wieder die Heimatzeichen DZ (Delitzsch), TO (Torgau-Oschatz), EB (Eilenburg), TG (Torgau) und OZ (Oschatz) bei der Neuzulassung oder Umschreibung ihrer Wagen zu beantragen.

Sechsmal so viele Umkennzeichnungen im ersten Monat

Laut Ellen Hartmann von der Kfz-Zulassungsbehörde Nordsachsen haben sich seit Dezember 2012 – also kurz nach Wiedereinführung – sechs Mal mehr Autobesitzer für das Altkennzeichen entschieden. Das heißt, 239 Fahrzeuge wurden innerhalb des ersten Monats von TDO auf alle fünf Heimatkennzeichen umbenannt. Zum Vergleich: Vor der bundesweiten Reform 2012 wurden im Schnitt lediglich 40 Fahrzeuge pro Monat umgekennzeichnet.

„Die Kennzeichenliberalisierung hat den Nerv der nordsächsischen Bevölkerung getroffen“, resümiert Peter Stracke, Sprecher des Landratsamts Nordsachsen. Seit Dezember 2012 hat es 22 869 Kfz-Zuteilungen für Delitzsch gegeben. Damit zeichnet sich ein neuer Trend ab: DZ hat das Heimatkennzeichen TDO auf der Beliebtheitsskala überholt. Auch OZ (10 690 Fahrzeuge), EB (8663 Fahrzeuge), TO (8426 Fahrzeuge) und TG (8097 Fahrzeuge) holen seit der Liberalisierung auf. Die Torgauer können dabei gleich zwischen zwei Kennzeichen, TO und TG, wählen. In Eilenburg tendieren laut Landratsamt-Sprecher Peter Stracke viele Fahrzeughalter zum DZ-Kennzeichen der Nachbarstadt.

Altkennzeichen stammen aus der Nachwendezeit

Dazu muss man wissen: Nordsachsen blickt auf eine bewegte Geschichte zurück, was die Kennzeichen betrifft. Nur kurz nach der Wende gab es die Altkennzeichen DZ (Delitzsch), EB (Eilenburg), TG (Torgau) und OZ (Oschatz). Im Zuge der ersten Kreisreform wurden die bisherigen Landkreise Delitzsch und Eilenburg sowie Torgau und Oschatz ab August 1994 zu einem Verwaltungssitz zusammengelegt.

Daraus ergaben sich auch neue Nummernschilder: DZ und EB wurden zusammengelegt und fanden sich unter der Bezeichnung DZ wieder. TG und OZ fusionierten zu TO. Ab August 2008 trat dann die seither letzte Kreisreform in Kraft und alle Altkennzeichen wurden fortan zu einem vereint: TDO. Seit der gesetzlichen Liberalisierung 2012 sind DZ, EB, TG, OZ und TO nun wieder zugelassen, wovon auch die meisten Nordsachsen Gebrauch machen.

Kfz-Halter behalten Kennzeichen nach Umzug

Um zu sparen – weil im neuen Landkreis mehr bezahlt werden muss – nehmen einige ihr Kfz-Kennzeichen innerhalb des Freistaates sowie bundesweit infolge eines Umzugs in die neue Heimat mit. Im ersten Halbjahr 2016 traf dies auf 3946 Fahrzeughalter zu.

Insgesamt 168 254 Fahrzeuge wurden seit Januar 2016 neu in Nordsachsen zugelassen. Laut Hartmann hat sich dieser Bestand damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um circa ein Prozent erhöht – nämlich um 1830 Zuteilungen.

TDO insgesamt immer noch Spitzenreiter

Da einige Uralt-Autos bis heute nie umgemeldet, verkauft oder neu zugelassen wurden, haben sich die statistischen Werte infolge der Kennzeichenliberalisierung noch nicht grundlegend verändert. TDO mag zwar im Wettbewerb um neue Zuteilungen an Delitzsch verlieren, bleibt aber im Vergleich der gesamten Anzahl aller bisher zugelassenen Fahrzeuge weiterhin der Spitzenreiter.

Seit Januar 2016 sind die meisten Kfz-Halter immer noch mit TDO-Kennzeichen (62 712 Zuteilungen) unterwegs. Weit abgeschlagen, aber bald aufholen, dürfte DZ mit 43 269 Zuteilungen. TO (25 865 Zuteilungen), OZ (12 200 Zuteilungen) und EB (10 326 Zuteilungen) rangieren im Mittelfeld. Schlusslicht ist TG mit 9936 Zuteilungen.

DZ beliebt, TG verschmäht

„Die Beliebtheit der Altkennzeichen ist regional sehr verschieden“, betont Hartmann. In der Region um Delitzsch werde besonders häufig das DZ-Kennzeichen beantragt. Im Raum Eilenburg seien EB-Schilder sehr beliebt. Ebenso bevorzugten die Torgauer Fahrzeughalter das TO-Schild und in Oschatz werde am meisten OZ nachgefragt. Das TG sei nicht ganz so beliebt, wie auch die Zuteilungszahlen verraten. Ob die regionale Beliebtheit der Altkennzeichen sich weiterhin bei Umschreibungen oder Neuzulassungen bemerkbar machen wird, möchte die Kfz-Zulassungsbehörde demnächst prüfen.

Von Melanie Steitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit ein paar Tagen gibt es an der Oberschule Delitzsch-Nord kein Zurück mehr. Der Abbruch von außen und innen hat begonnen – als Vorbereitung der umfassenden Modernisierung und Erweiterung in den nächsten anderthalb Jahren. Unterdessen ist das Ausweichquartier unterrichtsreif.

04.08.2016

Die Brandursache für den Brand am vergangenen Donnerstagabend in einem Zschortauer Haus ist geklärt. Blitzschlag und anderes sind definitiv ausgeschlossen. Eine Ratte hat den Brand verursacht. Die Ermittlung war nicht ganz einfach.

03.08.2016

Immer wieder mittwochs erklingt die Orgel in der Delitzscher Stadtkirche. Die Reihe OrgelPunkt12 soll in diesem Monat Momente der Entspannung und die Leute in die Kirche bringen. Verschiedene Musiker sind zu Gast. Mittagsmusik kann man in Delitzsch aber auch andernorts erleben.

03.08.2016
Anzeige