Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzsch: Golfplatz, kreuz und quer
Region Delitzsch Delitzsch: Golfplatz, kreuz und quer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 21.04.2013
Als gar nicht so leicht bespielbar erweist sich das hohe Gras auf den Wiesen am Festplatz. Bis zu drei Stunden brauchen die Teams für den Parcours. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Delitzsch

Richtig so: "Es geht nicht um den Wettkampf, es geht um den Spaß an der Sache und darum, dass sich mal was in Sachen alternativer Veranstaltungen tut", erklärte Organisator Toni Müller vom Verein Kultur und Zukunft (KuZ) den Hintergrund der Aktion.

Delitzsch. Der Weg, sagt man immer, ist das Ziel. So ungefähr sahen das am Samstag auch die Teilnehmer des ersten Delitzscher Crossgolf-Turniers. Über Wiesen und Wege, Stock und Stein, kreuz und quer rund um den Festplatz am Tiergarten wurde Golf gespielt.

Das Ganze stand neben der Spaßzielsetzung zudem unter dem Motto "Cross-Golfen gegen Gewalt", soll mit der Belebung neuer Veranstaltungen unter anderem ein Zeichen gegen rechtsradikale Strukturen sein. In fünf Teams mit je vier Mitstreitern wurde am Samstagvormittag gegolft. Acht Ziele hatten die KuZ-Mitstreiter auf den Wiesen rund um den Festplatz aufgestellt. Und gleich den ersten Ärger bekommen: Kurz vor Turnierbeginn habe das DRK den Mietvertrag für den Festplatz gekündigt, hieß es vom Verein. Und auch an anderer Stelle lief es nicht rund: "Noch während des Aufbaus ist uns eine Pylone geklaut worden, als wir uns nur mal kurz umgedreht haben", berichtete Alexander Orlowski vom Deutschen X-Golf-Verband. Er war als Unterstützer und Golflehrer nach Delitzsch gekommen, brachte den Teilnehmern die wichtigsten Grundlagen zum richtigen Schlägerschwung und Körperhaltung bei. Und entkräftete Sorgen: "Beim Crossgolf werden spezielle Bälle eingesetzt. Softschaum verwenden wir für Innenstädte, etwas härtere Bälle für Parkanlagen wie diese hier. Wir haben schon in der Lampenabteilung eines großen Möbelhauses Crossgolf gespielt und keinen Schaden angerichtet."

Allerdings ist entgegen der Aussagen der Veranstalter das Crossgolfen nicht offiziell bei der Stadtverwaltung angemeldet worden, wie es aus dem Rathaus heißt. Weder im zuständigen Ordnungsamt noch im Sachbereich Kommunalbau habe bis zum Turnier eine Meldung vorgelegen. Ob und wie Vereinbarungen mit den Besitzern der privaten Flächen getroffen wurden, ist nicht bekannt. Strafen drohen nicht, die Flächen müssen aber wieder so hergestellt werden wie vor dem Turnier. Man habe die Aktion sehr wohl beim Ordnungsamt gemeldet, beteuert die Vereinsspitze auf LVZ-Anfrage.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.04.2013

Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Musik, Regler, Mikrofon, Computer, Programme, Interviewpartner, vor allem aber die Hörer - sie sind alles für Uwe Dorr. Ein Hobby sollte es eigentlich mal für ihn sein, Radio zu machen.

20.04.2013

Zwei schwere Brände forderten Feuerwehrleute und Rettungskräfte in der Nacht zum Freitag in Delitzsch. Um 23.06 Uhr stand ein Opel Corsa auf dem Freigelände des Autocenters in der Richard-Wagner-Straße in Flammen und brannte völlig ab.

19.04.2013

Endlich! Das Pfarrhaus in Zschortau wird seit dieser Woche umfangreich saniert, die Bauarbeiter haben Einzug gehalten. Bis das auch für den Pfarrer - seit einem Jahr ist Daniel Senf der Neue im Kirchspiel Zschortau - so weit ist, werden die irdischen Verspätungen aber noch eine Weile weitergehen.

18.04.2013
Anzeige