Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Delitzsch: Neue Turnhalle wächst, wird aber später fertig

Bald Sport frei Delitzsch: Neue Turnhalle wächst, wird aber später fertig

Moderne Schule trifft auf ebenso moderne Sporthalle: Die Bauarbeiten an der Oberschule Nord und der Turnhalle schreiten voran. Doch in der Halle ist nicht alles so nach Plan beziehungsweise Wunsch gelaufen und wird es wohl zu leichten Bauverzögerungen kommen.

Der Entwurf für die Fassade ist ebenso sportlich.

Quelle: WGD

DELITZSCH. Das Radio dudelt, überall wird gewerkelt und nur hier und da mal ein kleines Kommando zwischen den Baulärm gesetzt. Auf die Männer, die jetzt Tag für Tag auf den Bohlen der Gerüste an der neuen Turnhalle im Delitzscher Norden sitzen und arbeiten, haben alle lange gewartet. „Es war nicht so einfach, eine geeignete Fensterfirma zu finden“, schildert Kathi Neumann, Abteilungsleiterin Technik bei der Wohnungsgesellschaft der Stadt Delitzsch (WGD). Es kommt daher zu leichten Verzögerungen am Bau der neuen Sporthalle an der Oberschule Nord, für die die WGD federführend ist.

Baufinale im Herbst geplant

So war der Bau über den Winter nicht dicht und konnten die Arbeiten insgesamt nicht so schnell wie ursprünglich geplant voranschreiten. „Zielstellung ist es, im Oktober mit dem Bau fertig zu werden“, so Kathi Neumann. Den ursprünglichen Plan von der Freigabe zum Schuljahresbeginn im August könne man nicht halten. Aber alles bleibt im Rahmen: Seit Kurzem sind die Fensterbauer nun vor Ort, ab März soll die neue Sporthalle für Delitzsch komplett mit Glas in den schmalen Lichten versehen sein. Dann kann der Innenausbau beginnen. Eine entsprechende Ausschreibung für Putzarbeiten, Trockenbau, Innentüren, Tischlerarbeiten und Vollwärmeschutz ist raus. Die alte Turnhalle an der Oberschule Nord bleibt bestehen, bis die neue fertig ist. Erst dann wird der aus DDR-Zeiten stammende Bau, der wegen des verschlissenen Parkettbodens auch schon mal für Monate gesperrt werden musste, abgerissen. Wobei wegen Vogelschutz generell erst im Herbst abgerissen werden könnte.

Zweifelderhalle entsteht

Neu entstanden ist auf einer Grundfläche von jeweils etwa 12 mal 15 Metern pro Einheit ein moderner Bau, der eine Zweifeldersporthalle beheimatet. Die Konstruktion und Aufteilung der Räume entspricht etwa der der Turnhalle an der Grundschule Ost. Ein Trennvorhang macht es möglich, die Halle mittig in Felder zu teilen. Das Foyer wird offen und mit viel Glas gestaltet. Die schmaleren Fenster, die jetzt kurz unter der Decke der neuen Halle eingebaut werden, haben extra eine Sonnenschutzbeschichtung integriert. „Damit soll es möglich sein, zu jeder Zeit die Halle zu nutzen und nicht von der Sonne geblendet zu werden“, betont WGD-Chef André Planer. So kann man beispielsweise in der Turnhalle der Artur-Becker-Oberschule an manchem Vormittag kaum noch richtig gucken, weil die Sonne stört. Von der neuen Halle sollen dann nicht nur die Oberschüler ihren Nutzen haben. Sie kann von Sportvereinen genutzt werden – bis zu Faustball-Markierungen sollen später mal die Linien auf dem Boden der neuen Halle reichen. Rund drei Millionen Euro kostet das Bauwerk nach bisherigem Stand, es fließen im Zuge der investiven Sportförderung zur Hälfte aber auch Mittel des Freistaates. Weil sich die Steuergesetze geändert haben und die Gründung eines „Betriebes gewerblicher Art Sporthallen“ einhergeht, wird die Hallennutzung für Privatleute bekanntlich einige Cent teurer. Das betrifft aber nicht nur die neue Halle, sondern alle in Delitzsch.

Auch an der Oberschule selbst geht es gut voran

Auch an der Oberschule selbst geht es gut voran. Über einen Verbindungstrakt wird später noch der direkte Zugang zur Halle geschafft.

Quelle: Christine Jacob

Auch wenige Meter vom Turnhallen-Neubau entfernt, läuft es weitgehend nach Plan. Die Sanierung der Oberschule selbst schreitet voran. Laut Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) kann wie angedacht vermutlich im Sommer 2018 der Umzug der Schüler zurück in den Kosebruchweg und damit in einen modernisierten Plattenbau erfolgen.

Von Christine Jacob

DELITZSCH, Kosebruchweg 16 51.53384 12.32946
DELITZSCH, Kosebruchweg 16
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

19.08.2017 - 05:12 Uhr

Hochspannung beim Auftakt der Nordsachsenliga / Mügeln peilt in Beilrode die ersten Punkte an

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr