Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Delitzsch-Nord ist bald auf Achse

Delitzsch-Nord ist bald auf Achse

Sie führt vom Jugendhaus Yoz bis zum Bürgerhaus, von der Sachsen- bis zur Securiusstraße – und soll vor allem Fußgänger und Radfahrer auf den Weg gen Innenstadt bringen: die sogenannte Zentrale Achse Süd.

Voriger Artikel
Hände weg von tierischen Urlaubssouvenirs
Nächster Artikel
Hexenzauber der Altstadthändler

Manfred Wilde zeigt den Plan für die Achse – vorm Hintergrund der Fabrikruine und der Garagen, die verschwinden sollen.

Quelle: Kay Würker

Delitzsch. Ihr Verlauf ist nicht neu, ihr Erscheinungsbild jedoch wird nun weitgehend überarbeitet. Der Stadtrat hat soeben die beiden finalen Bauabschnitte beschlossen. Das größte Vorhaben auf der Achse ist die Umfeldgestaltung des Bürgerhauses samt Abriss von Alt-Immobilien.

Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) lässt es sich nicht nehmen, direkt vor Ort den Bauplan zu entfalten. „Wir haben am Bürgerhaus einiges vor“, erzählt er. „Das gesamte Areal, auf dem jetzt noch alte Garagen und Reste der früheren Bettfedernfabrik stehen, wird beräumt und zunächst mit Rasen begrünt. Damit verschwindet einer der letzten großen Schandflecken in der Stadt.“ Seit Langem schon ist die 4000-Quadratmeter-Brache neben dem Veranstaltungstempel der Stadtverwaltung ein Dorn im Auge. Genau genommmen seit 19 Jahren. So lange sei ein Rechtsstreit gelaufen, der erst vor ein paar Monaten zugunsten der Stadt vorm Bundesverwaltungsgericht entschieden wurde. „Nach der vermögensrechtlichen Zuordnung des Geländes 1991 an die Stadt hatte ein Alteigentümer geklagt – durch alle Instanzen“, schildert Wilde. „Erst jetzt können wir deshalb vor Ort handeln, ohne Fördermittelrückzahlungen zu riskieren.“

Fördermittel stehen aus dem Programm Stadtumbau Ost zur Verfügung.Für rund 100 000 Euro sollen zunächst die Abbrucharbeiten erfolgen. Der Abschluss ist für spätestens Oktober dieses Jahres geplant. Außer den Objekten verschwinden Fundamente und Betonbodenplatten. Ebenfalls beseitigt wird der marode Betonzaun entlang der Securiusstraße. Das Gelände rings ums Bürgerhaus, so wollen es die Planer, soll eine neue optische Freiheit erhalten.

Gestaltet wird die dann im nächsten Jahr. Die neue Wiese wird mit Frühjahrsblühern ausgestattet und die Hainbuchenhecke westlich des Bürgerhauses bis zur Securiusstraße verlängert. Östlich des Gebäudes sollen

30 zusätzliche Pkw- sowie drei Busparkplätze entstehen. „Damit entschärfen wir das Stellplatzproblem bei Großveranstaltungen“, begründet der OBM. Einige Sträucher werden weichen müssen, die vorhandenen Großbäume sollen jedoch stehenbleiben, wird versichert. Zudem wird eine Ausfahrt zur Werner-Seelenbinder-Straße eingerichtet. „Wir wollen das Bürgerhaus aufwerten und unter anderem die Mittelschule Nord und die Kita Bummi anbinden“, betont Wilde.

Und dazu gehört eben auch eine attraktive Zuwegung zum Objekt: die Zentrale Achse Süd. Der kombinierte Rad- und Gehweg samt Randgestaltung ist in drei Bauabschnitte unterteilt. Der erste zwischen Yoz und Rudolf-Breitscheid-Straße wurde bereits in den Jahren 2007 und 2008 fertiggestellt, der dritte umfasst vor allem das Bürgerhaus-Umfeld und den Wege-Lückenschluss bis zur Rosa-Luxemburg-Straße. Der zweite, mittlere Bauabschnitt steht in weiten Teilen noch dieses Jahr auf der Agenda. Auch dort wird der Weg saniert. Gegenüber der Mittelschule Nord ist eine neu gestaltete Freifläche in Form eines Ovals aus Betonpflastersteinen geplant, kombiniert mit etwas Grün und metallenen Sitzgelegenheiten. Gegenüber dem altersgerechten Wohnen am Kosebruchweg soll ebenfalls eine Freifläche mit Bänken gestaltet werden.

Kay Wuerker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

19.08.2017 - 19:07 Uhr

Nach dem 0:3 gegen die Kickers Markkleeberg haben die Muldestädter wieder in die Erfolgsspur gefunden. Sie besiegten Aufsteiger Lipsia Eutritzsch deutlich mit 4:0. 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr