Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzsch begrüßt Soldaten
Region Delitzsch Delitzsch begrüßt Soldaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 04.07.2018
Begrüßungsappell für die künftigen Feldwebel des Heeres auf dem Marktplatz Delitzsch. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Delitzsch

500 Soldaten auf dem Marktplatz. Dieses Bild gibt es so wie am Dienstagabend regelmäßig in Delitzsch. Einmal im Jahr begrüßt die Stadt die neuen Lehrgangsteilnehmer der Unteroffizierschule des Heeres (USH) öffentlich, sonst findet dies in der Feldwebel-Boldt-Kaserne statt. Dort werden die künftigen Feldwebel in den kommenden drei Monaten lernen, was ihr Job alles verlangt. Sie werden in einem allgemeinen militärischen Teil ausgebildet, dann müssen sie sich bei einer Laufbahnprüfung bewähren.

Soldaten sollen Stadt erleben

Oberst Axel Hermeling, der der USH seit wenigen Monaten vorsteht, begrüßte die aus allen Teilen Deutschlands angereisten Soldaten und lud sie nicht nur dazu ein, die Lehrzeit in Delitzsch intensiv zu nutzen, sondern in der Freizeit auch mal die Stadt zu erkunden: „Gehen Sie nach Delitzsch und machen Sie hier die Gastronomie reich“, so der Oberst, der hinzufügte: „Ich fühle mich in Delitzsch wohl.“ Auch er selbst werde präsenter im Stadtbild. Zudem lobte er den offiziellen Empfang, denn solch ein Appell auf dem Marktplatz sei keine Selbstverständlichkeit mehr.

Standortkonzert vor der historischen Kulisse des Barockschlosses in Delitzsch. Quelle: Wolfgang Sens

Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) sieht darin allerdings die gute Tradition der Stadt, immerhin sei Delitzsch seit 1681 Garnisonsstadt und solch ein Appell Teil der gelebten Patenschaften zwischen der Loberstadt und der USH. Auch der OBM lud die künftigen Feldwebel ein, Delitzsch näher zu erkunden und hatte von Altstadtkneipe bis Tiergarten gleich etliche Tipps parat.

Im Anschluss an den Appell lud die USH zum Standortkonzert vorm Delitzscher Schloss ein. Dort spielte das Luftwaffenmusikkorps Erfurt, das zuvor auch den Appell begleitete, bei freiem Eintritt.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Breitbandausbau im Landkreis Nordsachsen kann beginnen. Als „Meilenstein auf dem Weg zum schnellen Internet“, bezeichnete Nordsachsens Landrat Kai Emanuel in Torgau die von ihm vollzogene Zuschlagserteilung zugunsten der Telekom Deutschland GmbH, die damit den Ausbau in allen sechs nordsächsischen Projektgebieten realisieren darf.

04.07.2018

600 Stadtfestbesucher setzten in Delitzsch am DRK-Stand ihre Unterschriften unter die Petition der Hilfsorganisationen. Damit werden sachsenweit unter dem Titel „Status 6 – nicht einsatzbereit“ bessere Ausrüstung und Ausgleich für Arbeitsausfall gefordert.

04.07.2018

Ab 1. August treten in Delitzsch neue Regelungen für die Museen in Kraft, über die jetzt im Stadtrat abgestimmt wurde. Dabei wird auch der Breite Turm offiziell in den Museums-Status erhoben. Auch die Gebühren wurden neu strukturiert: Auch Kindergeburtstag ist jetzt im Angebot.

04.07.2018
Anzeige