Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzsch bekommt noch mehr barrierefreie Haltestellen
Region Delitzsch Delitzsch bekommt noch mehr barrierefreie Haltestellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 23.04.2018
Ein Beispiel für eine barrierefreie Haltestelle auch mit Leitstreifen für Menschen mit Sehbehinderung. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Delitzsch

Die Stadt Delitzsch investiert weiter in Barrierefreiheit. Im Jahr 2018 werden in der Loberstadt und in den Ortsteilen Spröda, Beerendorf und Schenkenberg zwölf Bushaltestellen barrierefrei um- beziehungsweise ausgebaut. Die Bauarbeiten sollen zum Ende des ersten Quartals starten. Vor allem Leitstreifen für Menschen mit Sehbehinderungen und die Borde zum leichteren Einstieg in den Bus sind zu bauen. Baukosten in Höhe von 336 200 Euro sind vorgesehen, mit 307 630 Euro wird ein Großteil durch Fördergelder übernommen. Dahinter steckt ein Programm des Landkreises. Auch einige Gemeinden im Umland arbeiten bereits an der Modernisierung ihrer Haltestellen.

Arbeiten erfolgen nach Liste

Stück für Stück wird in Delitzsch an der Barrierefreiheit gearbeitet, die 2022 im Öffentlichen Personennahverkehr herrschen soll. 17 Bushaltestellen wurden 2016 und 12 im Jahr 2017 umgerüstet. Mit den für 2018 geplanten Maßnahmen ist dennoch erst knapp die Hälfte der Haltestellen umgebaut. Die Arbeiten erfolgen nach einer Prioritätenliste, so wurden in der Vergangenheit zum Beispiel erst einmal die Stationen in der Nähe von Altenheimen modernisiert.

Für die Busunternehmen gibt es noch keine Pflicht, ausschließlich barrierefreie Fahrzeuge einzusetzen. Die Busse des Stadtverkehrs in Delitzsch haben aber in der Regel entweder den elektrischen Hublift an Bord oder sie sind mit kleiner Rampe ausgestattet.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die LVZ-Spendenaktion 2017 ist abgeschlossen – vielen Dank für Ihre Unterstützung! Unter dem Motto „Ein Licht im Advent“ wollten wir Bedürftigen helfen, die in eine Notlage geraten sind und die sich über ein ganz persönliches Geschenk freuen. Ein Geschenk, dass Sie durch Ihre Spende möglich machen konnten.

22.12.2017

Das Licht im Advent ist nach dem Auftakt 2016 auch in diesem Jahr eine Erfolgsgeschichte. 5995,09 Euro haben die Spender für unsere Delitzscher Familie überwiesen. Für Vater Tim Kaiser, Mutter Ulrike Liebau, Hendrik Liebau und Maximilian Kaiser heißt das nun: Ab in den Urlaub, in den Süden, nach Italien.

22.12.2017

Ein Weihnachtsmann auf Irrfahrt landet im festlich ausgeschmückten Rittersaal der Krostitzer Brauerei: Der bot die Kulisse für das Weihnachtskonzert des Chors der Grundschule Krostitz. Für die Kinder ein aufregender Abschluss zum Jahresende, an dem sie gleich zwei Auftritte bestritten.

27.12.2017
Anzeige