Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzsch feiert Senioren- und Vereinsfest
Region Delitzsch Delitzsch feiert Senioren- und Vereinsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 11.06.2017
Bernd Rittmeyer stellte die Ortsgruppe Delitzsch des Bergleute-Vereins Bitterfeld vor. Quelle: Alexander Prautzsch
Anzeige
Delitzsch

Ein paar weniger Aussteller waren gekommen und auch junge Familien ließen zu Anfang auf sich warten, was vielleicht auch an der Kopplung im Namen lag: Am Samstag fand das Senioren- und Vereinsfest statt.

Delitzscher Vereinslandschaft stellt sich vor

Dass die hiesige Vereinslandschaft breit aufgestellt ist, ließ sich beim ersten Blick auf das Gelände ersehen: So stellten sich nicht nur die Vereine aus dem Sozialbereich wie die Volkssolidarität,der Sozialverband VDK, das Soziokulturelle Zentrum oder die Arbeiterwohlfahrt vor, sondern auch der Kreisverband der Kleingärtner Delitzsch, der Traditionsverein Bitterfelder Bergleute oder der Geflügelzuchtverein Delitzsch und Umgebung: Daher wunderte es nicht, das beim Auftritt des Schulze-Delitzsch Männerchores „Arion 1885“ munter ein Hahn aus dem Hintergrund einstimmte. Für Benjamin Friedrich, den Vorsitzenden des Geflügelzuchtvereins ging es darum, den Verein vorzustellen. Die Älteren konnten ihre Kindheitserinnerungen auffrischen, während die Knirpse von heute sich an den Tieren sattsehen konnten. Neben einem Schaubrüter hatten die Züchter asiatische Seidenhühner, Lockentauben und einen Hahn der Haushuhnrasse Appenzeller Spitzhaube als Blickfänge mit dabei.

Buntes Programm mit Sport, Tanz und Gesang

Zwar fielen kurz ein paar vereinzelte Tropfen, aber das tat der Feststimmung am Wallgraben 7 keinen Abbruch, die Sonnenstrahlen kehrten sofort zurück. Keinen Abbruch kannte auch das Bühnenprogramm, das fast ohne Stopp die Stunden von 10 bis 18 Uhr füllte. Die Tanz- und auch Sportgruppen, aber auch Chöre oder Sänger von der Theaterakademie Sachsen kamen gut an.

Im Alter aktiv

„Wir sind hier, weil es uns gefällt. Das ist immer eine sehr schöne Veranstaltung“, schwärmte Rosemarie Repert. Die 78-Jährige hatte gerade ihrer Leipziger Freundin Anke Bakke die Loberstadt gezeigt, in der sie zum ersten Mal war. Auch sonst sei ihr das Angebot der Volkssolidarität nicht unbekannt. Dort sei sie regelmäßig in der Sportgruppe, auch Tagesfahrten habe sie schon mitgemacht. Die 78-jährige Gerda Szyska, die ebenfalls mit am Tisch war, stimmte dem Lob zu, hätte aber gern mehr Halbtagesfahrten, da es für viele Rentner sonst zu langwierig sei. Über die nächsten Termine des Reiseclubs der Volkssolidarität konnten sie sich bei Margitta Lohbauer informieren. „Da sind richtige Freundschaften entstanden“, erzählte sie.

Auch Treffpunkt für Familien

Schräg gegenüber ließ es sich Karin Dorn, Leiterin der Wohnformen beim Sozial- und Beschäftigungszentrum nicht nehmen, mitzuhelfen. Zusammen mit Sandra Gollwitz schenkte sie Kaffee und Kuchen aus. Nicht nur das Personal und die Bewohner aus Wohnstätte in der Erzberger Straße waren vor Ort, sondern auch deren Tiere. Das sorgte für große Augen. So wie beim Enkel von Silvia Haupner. Sie war mit ihrem Mann, ihrer Mutter und dem Enkel direkt von nebenan gekommen. „Wir sind hier aus Liebe zu den Senioren.“ Zudem sei es für die Kinder auf der Bühne doch schön, dass ihre Leistung anerkannt werde. Nicht zuletzt gebe es immer ein Wiedersehen: „Man kennt sich in der Stadt.“

Von Manuel Niemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Delitzsch Hüpfburg bis Barfußpfad - Sommerfest an Grundschule Rackwitz

Der Sommer kommt und damit bald das Ende des Schuljahres. In der Rackwitzer Grundschule kein Grund, um traurig zu sein, sondern die sonnigen Tage mit einem Fest zu begrüßen.

11.06.2017

19 Teilnehmer haben sich zum Tag der offenen Gartentür angemeldet. Das sind so viele Teilnehmer wie noch nie. Mit der LVZ gibt es noch vor dem 18. Juni einen Einblick in die neuen Gärten. Dieses Mal führt uns das in die Delitzscher Altstadt, wo sich am alten Amtshaus ein Garten gut versteckt .

14.06.2017

Freude bei den Kameraden der Ortsfeuerwehr Priester-Kupsal: Demnächst kann ihr Gerätehaus um- und ausgebaut werden. Landrat Kai Emanuel übergab in dieser Woche der Gemeinde Krostitz einen Fördermittelbescheid in Höhe von 171 000 Euro. Mit diesem Zuschüssen will die Gemeinde das Gerätehaus modernisieren.

13.06.2017
Anzeige