Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Delitzsch feiert Stadtfest mit Festumzug und Partystimmung

Peter & Paul Delitzsch feiert Stadtfest mit Festumzug und Partystimmung

Drei tolle Tage Peter & Paul liegen hinter Delitzsch. Nach der Hitzeschlacht im Vorjahr herrschten diesmal angenehme Temperaturen zum Stadtfest. Auf mehreren Bühnen traten bekannte Künstler auf. Nachgestellte historische Kampfszenen und der Festumzug waren weitere Höhepunkte.

 Rund 350 Teilnehmer verschiedener historischer Gruppen treffen im Stadtpark in einer Schlacht aufeinander. Die Szenen sind Gefechten im 30-jährigen Krieg nachempfunden.
 

Quelle: Alexander Prautzsch

Delitzsch.  Viel zu feiern und zu sehen gab es beim Delitzscher Stadtfest Peter & Paul, das laut Polizei insgesamt sehr friedlich und ohne nennenswerte Zwischenfälle verlief. Ob auf dem Markt, rund ums Schloss oder auf Roß- und Pfortenplatz – überall ging es drei Tage hoch her:

517e3f58-4070-11e6-8020-0bf5cdf92a62

Auch in diesem Jahr zog das Delitzscher Stadtfest mit historischem Peter-und-Paul-Markt wieder Tausende Menschen an. Ob beim Festumzug, auf dem Schlossareal oder seinen Wiesen überall herrschte ausgelassene Stimmung und wurde bis spät in die Nacht hinein gefeiert.

Zur Bildergalerie

Verspätung: Wie üblich zu spät, nämlich um 15 Minuten, wie Oberbürgermeister Manfred Wilde kritisierte, marschierten die Delitzscher Landsknechte, die 20-jähriges Bestehen feierten, zum traditionellen Fassbieranstich auf. Zudem versuchten zwei schwedische Söldner das von der Brauerei gestiftete Fass „dünnen Bieres“ zu stehlen, wofür sie je fünf Hiebe „mit der flachen Klinge auf den Arsche“ ernteten. Dann endlich konnte das Stadtoberhaupt das Fass mit drei gekonnten Schlägen öffnen.

Große Bühne: Während Firefuckers & Steve mit Neil Youngs „Like A Hurricane“ begannen, den Kirchplatz zu rocken, hatten die SiTa’s vom Hort am Rosengarden am Freitag ihren großen Auftritt auf den Schlosswiesen. Sie führten nicht nur die Sage von der Türmerstochter auf, sondern auch das eigens inszenierte Musical „Trau dich!“. Obwohl ferienbedingt und wegen eines kursierenden Magen-Darm-Virus personell geschwächt, meisterten die überwiegend Erstklässler ihre Aufgabe großartig.

Musik fürs Gemüt: Einen Strauß bunter Melodien überbrachten am Samstagvormittag die Heidetaler Blasmusikanten an der Schloßwache, denn „Blasmusik soll euch Freude bringen“ lautete ihr Motto. Damit trafen sie den Nerv der älteren Generation und all jener, die mit Ballermannparty und Discosound nichts am Hut haben.

Entspannend: Im wohnlichen Ambiente ihres mittelalterlichen Hexenwagens konnten sich Besucher von Cora Barth engelhaft die Muskeln durchkneten lassen. Mit ihrem zum Wohlfühlstübchen ausgebauten Gefährt brachte die Massagetherapeutin etwas Neues auf den historischen Markt.

Verurteilt: Beim historischen Gerichtstag des Delitzscher Carnevalsvereins ging es diesmal um ein gestohlenes Fass Branntwein. Weil Richter und Stadtschreiber in die Sache verstrickt schienen, wurde ein Unschuldiger bestraft. Manfred Sacher hatte die Geschichte im Stadtarchiv ausgegraben und aufgearbeitet.

Verkleidet: Im historischen Festumzug mit seinen rund 1000 Mitwirkenden wurde der nordsächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Marian Wendt als Geharnischter zu Fuß gesichtet. Mit Beifall verabschiedeten die Besucher vor dem Rathaus Gisela Nicklisch, die den Umzug letztmalig moderierte.

Abkühlung: Mit Kanonendonner, Pulvergeruch und Gefechtsgeschrei ging es zur Erstürmung der Stadt. Danach genoss das Kriegsvolk unter dem Jubel der vielen Schaulustigen ein Bad im Wallgraben. Ihnen gleich tat es das Team der Bundeswehr, das die Wallgrabenregatta gewann. Erstmals in der Geschichte dieses Wettkampfes verlor ein Team ein Mitglied. Claudia von den Sonntagsfahrern hatte sich zu sehr ins Zeug gelegt und war dabei aus dem Boot gerutscht.

Fußballfieber: Der Übertragung des Deutschlandspiels fiel der Auftritt von Mia Julia, der Partykönigin von Mallorca, zum Opfer. Dafür bejubelten die Massen auf der Schlosswiese den Einzug der Deutschen ins EM-Halbfinale.

Von Thomas Steingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

12.12.2017 - 08:02 Uhr

Fußballer des SV Tresenwald Machern veanstalten wieder ihr traditionelles Hallenturnier für Nachwuchsmannschaften.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr