Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzsch investiert in Nachwuchs – im Osten der Stadt entsteht neuer Hort
Region Delitzsch Delitzsch investiert in Nachwuchs – im Osten der Stadt entsteht neuer Hort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 16.03.2018
Hortneubau an der Grundschule Delitzsch Ost: Bauarbeiter verlegen zwischen den Fundamenten Rohre. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Delitzsch

Zwischen der Grundschule Ost und der Sporthalle der Delitzscher Sportfüchse zeichnet sich mittlerweile die Grundfläche des neuen Hortgebäudes ab. Für 100 Kinder lässt Delitzsch im Osten der Stadt seit geraumer Zeit diese neue Einrichtung errichten. Die Fundamente sind gesetzt. Derzeit werden im Innenraum noch Rohre verlegt, außerdem muss Material angefüllt werden, um später die Bodenplatte gießen zu können.

Kinderzahlen steigen

Für die Loberstadt ist das Vorhaben eine Investition in den Nachwuchs. Denn gerade bei Kita- und Hortplätzen braucht es perspektivisch Entspannung, wenn die Kinderzahlen weiter so steigen wie jetzt prognostiziert. Rund 2,3 Millionen Euro stehen der Stadt mit „Brücken in die Zukunft“ zur Verfügung. Wie berichtet, will sie das Geld vor allem nutzen, um neue Hort-Kapazitäten zu schaffen. Neben dem Umbau der ehemaligen West-Schule zum Hort für 1,4 Millionen Euro (mehr als eine Million wird davon gefördert) ist der Neubau an der knapp 300 Schüler starken Grundschule Delitzsch Ost das zweite große Vorhaben.

1,8 Millionen Euro Gesamtkosten

Der Bedarf an Hortplätzen kann gerade im Osten noch nicht voll gedeckt werden. Etliche Kinder kommen nicht in der nahen Kita Freundschaft mit ihren 135 Hortplätzen, sondern im Hort im Ortsteil Döbernitz unter. Mit dem kompletten Neubau eines Hortes könnten in fünf Gruppenräumen bis zu 100 Kinder untergebracht werden. Außerdem ist eine Teilnutzung der Räume für den Unterricht denkbar. 1,8 Millionen Euro sind als Gesamtkosten für den Hortneubau veranschlagt, davon allerdings auch 1,3 Millionen Euro Eigenmittel – der Rest kommt aus den „Brücken in die Zukunft“.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem Umbau des ehemaligen Standesamtes in der Körnerstraße zu einem zweiten Hortgebäude und mit Umbaumaßnahmen in der Kindertagesstätte im Kirchweg schafft die Gemeinde Krostitz weitere dringend benötige Betreuungsplätze für Kinder und Grundschüler. Etwas verspätet hat nun der Umbau in der Kita begonnen.

25.07.2017

Eigentlich können sie zwei Geburtstage feiern in Kreuma: Die „Ökokiste Leipzig“ wird in diesem Jahr zehn Jahre alt und vor fünf Jahren gab es auch erstmals Theater auf dem Biohof. Dabei gelingt es nur langsam, das direkte Umland zu begeistern.

25.07.2017

Wann wird ein Ort zur No-Go-Area? Zu einem Ort, an dem man sich besser nicht aufhält? Gerüchte, er sei genau so eine Sperrzone – vor allem für Frauen –, betreffen vor allem den Unteren Bahnhof in Delitzsch. Doch ist das so?

28.07.2017
Anzeige