Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzsch: psychisch Kranker mit Axt unterwegs
Region Delitzsch Delitzsch: psychisch Kranker mit Axt unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:28 07.03.2017
Drei Polizeiwagen waren am Freitag vor Ort. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
DELITZSCH

Aufregung in der Otto-von-Guericke-Straße im Norden von Delitzsch. Dort soll ein Mann wild mit einer Axt herumfuchtelnd durch die Straße marschiert sein und erst fünf Einsatzfahrzeuge der Polizei hätten ihn stoppen können. Wie die Polizei nun auf LVZ-Anfrage bestätigte, gab es am Freitag tatsächlich einen Vorfall, allerdings nicht so massiv.

Psychische Erkrankung bekannt

Gegen 10.40 Uhr am Freitag meldete sich ein Hinweisgeber bei den Beamten, dass eine Person mit einer Axt auf dem Gehweg unterwegs sei. Wenig später vor Ort in der Otto-von-Guericke-Straße fanden die Beamten, sie kamen mit drei Fahrzeugen, dann einen Mann vor, der tatsächlich eine Axt bei sich trug. Nach einer Ansprache der Polizisten versuchte der Mann die Axt im Ärmel verschwinden zu lassen. Der erneuten Ansprache folgte das Ablegen. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. Er ist nach Polizeiangaben psychisch erkrankt und stand vermutlich unter dem Einfluss von Drogen. Er wurde in ein Fachkrankenhaus gebracht.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine neue Art der Präsentation, virtuell und real – das ist, grob gesagt, das große Ziel für das Schulze-Delitzsch-Haus in der Kreuzgasse 10. Das Museum der Genossenschaften gibt es seit 25 Jahren. Und derzeit ist unklar, ob das Schulze-Delitzsch-Haus wirklich Schulze-Delitzsch-Haus bleibt.

07.03.2017

Die Delitzscher Homepage soll in diesem Jahr umgestaltet werden, damit sie von möglichst allen besser und leichter genutzt werden kann. Eine besondere Rolle spielt dabei die Sprache, die sich weit weg von amtsdeutschen Kompliziertheiten bewegt.

06.03.2017

Cello statt E-Gitarre: Mit weniger krachigen Tönen begeisterte die Band Stilbruch am Sonnabend die Zuhörer in der Pfarrscheune Schenkenberg – und erlebte ein Publikum, das „fast schon in Ekstase“ geriet.

06.03.2017
Anzeige