Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzsch soll evangelisches Schulzentrum bekommen
Region Delitzsch Delitzsch soll evangelisches Schulzentrum bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 30.04.2018
Ob es wirklich das Gebäude in der Schulstraße wird, ist derzeit nicht geklärt. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Delitzsch

Jedes Kind lernt anders, jedes Kind hat dabei sein eigenes Tempo – aber die staatlichen Schulen haben weniger Möglichkeiten als freie Bildungseinrichtungen, genau darauf auch hinreichend und individuell einzugehen. Aus diesen und anderen Gründen ist eine Elterninitiative nun bestrebt, in Delitzsch eine freie Grundschule unter evangelischer Trägerschaft zu etablieren. Und nicht nur das: „Das große Ziel ist es, auch die weiterführende Schule wie Oberschule oder Gymnasium zu integrieren“, schildert Nico Eckert von der Elterninitiative. Perspektivisch soll in Delitzsch also ein evangelisches Schulzentrum entstehen.

Suche nach Objekt

Dabei ist noch nicht abschließend geklärt, ob wie zunächst angedacht wirklich die einstige Bildungsreinrichtung in der Schulstraße der Standort für die Erst- bis Viertklässler wird. Die Elterninitiative sucht nach einem geeigneten Objekt und will nun genau klären, wie die Räume aussehen müssen. Demnächst soll es Gespräche mit Architekten geben, welche bestehenden Objekte in der Loberstadt potenziell als Schule genutzt werden könnten. Das Haus in der Schulstraße sei schon reizvoll, so Nico Eckert, aber es sei leider fraglich, ob dort das Potenzial gegeben ist, auch noch die weiterführende Schule zu integrieren. So wird nun auch über die Umgestaltung eines Wohnblocks oder anderer Häuser nachgedacht. Für Ganztagesangebote sollen nach Vorstellung der Initiative zudem bestehende Ressourcen wie die Angebote der Musikschule, die Theaterakademie oder Sporthallen genutzt werden.

Fakt ist: bis Dezember soll das pädagogische Konzept der Schule stehen, im Schuljahr 2018/19 soll Unterrichtsbeginn in der ersten freien Schule für Delitzsch sein. Finanziert würde diese neue Einrichtung zunächst von Schulstiftungen. So wird die dreijährige Phase bis zur staatlichen Anerkennung gemeistert, nach der dann öffentliche Gelder für den neuen Schulbetrieb fließen. In verschiedenen Arbeitsgruppen tüftelt die Elterninitiative an den Aufgaben wie Konzept und Objekt. Was mit drei Elternpaaren im vergangenen November begann, ist nun auf ein Dutzend Unterstützer gewachsen. Dazu kommt eine Vielzahl von interessierten Eltern, deren Kindern demnächst die Einschulung bevorsteht.

Wer Interesse an der Elterninitiative hat, kann sich unter ev-schule-dz@gmx.de melden.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie gut klappt es, als Mensch mit Behinderung die Busse in Delitzsch zu nutzen? Dieser Frage sind kürzlich die Mitglieder des Rollitreffs der Diakonie ganz offiziell nachgegangen, haben sich bei Auto-Webel umgesehen und mussten feststellen: Es kann trotz aller Mühen möglich sein, dass ein Rollstuhlfahrer nicht mitgenommen wird.

09.05.2017

Am Ortseingang von Delitzsch stehen in den nächsten Jahren umfassende Veränderungen ins Haus. Mit dem Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Sondergebiet - Am Wasser Turm“ hat der Stadtrat dafür die Weichen gestellt. Das Vorhaben von Investor Tarik Wolf, den Wasserturm in einen Hotelkomplex zu integrieren, ist nur ein Teil dessen.

12.05.2017

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr auf dem Roßplatz erfährt der Delitzscher Frühlings- und Genussmarktes in seiner zweite Auflage am Wochenende nun eine würdige Fortsetzung. Am neuen Standort auf dem Marktplatz und bei nicht so herrlichem Frühlingswetter wie 2016 gönnten sich viele Besucher dieses kulinarische Highlight.

08.05.2017
Anzeige