Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzsch will Park-and-Ride-Angebot erweitern
Region Delitzsch Delitzsch will Park-and-Ride-Angebot erweitern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 11.10.2010
Diese Brachfläche am Rande des Unteren Bahnhofs soll eine Zukunft als Stellplatz für Autos und Fahrräder bekommen. Quelle: Kay Würker
Anzeige
Delitzsch

Am Unteren Bahnhof ist die Erweiterung der bestehenden Parkflächen geplant.

Der Stadtrat hat kürzlich seine Zustimmung gegeben. Einstimmig folgten die Mitglieder einer Vorlage der Stadtverwaltung, die einen Grundstücksankauf und baldige Baumaßnahmen vorsieht. Die aktuellen Ganztages-Parkmöglichkeiten am Unteren Bahnhof seien unzureichend, heißt es aus dem Rathaus. Das Areal werde offenkundig sehr gut angenommen. Zudem sei davon auszugehen, dass mit der Fertigstellung des Leipziger Citytunnels der Personennahverkehr auf der Schiene zunimmt und dadurch auch der Bedarf an Stellflächen für Autos, Motorräder und Drahtesel.

Gekauft werden sollen nun zwei Teilflächen mit einer Größe von insgesamt mehr als 1300 Quadratmetern. Das Grundstück gehört einer niedersächsischen Wirtschaftsberatergesellschaft und soll zum Verkehrswert in Höhe von knapp 45 000 Euro den Eigentümer wechseln. Es befindet sich zwischen dem Bahnhof und dem Drogeriemarkt Rossmann. Während des Ausbaus der Eisenbahnstraße verlief dort eine Ausweich-Zufahrt zu den Bahnhofspromenaden – seitdem liegt die Fläche wieder brach.

„Der Stadtverwaltung entstehen durch den Grunderwerb keine Kosten, denn der Ankauf ist mit Fördermitteln des Zweckverbandes für den Nahverkehrsraum Leipzig geplant“, schildert Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos). Voll bezuschusst werden ebenso Notar- und Gerichtskosten sowie die Grunderwerbssteuer. Nächstes Jahr sollen dann die Bauleistungen im Detail festgeschrieben und umgesetzt werden, wobei mit einer Förderung von 90 Prozent gerechnet wird. Vorgesehen sind etwa 35 zusätzliche Stellflächen für Fahrzeuge sowie neue Fahrradständer und -boxen.

„Wir erweitern damit nicht nur den Park-and-Ride-Platz, sondern werten die Brachfläche auch optisch auf“, betont Thorsten Schöne. Schließlich liegt das Areal direkt auf dem Weg der bahnreisenden Touristen, die vom Bahnhof Richtung Altstadt laufen.

Kay Wuerker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-630366481001-LVZ] Krostitz. Zu der Ursache des Großbrandes in einer Recyclingfabrik am Samstag in Krostitzer Ortsteil Hohenossig, nördlich von Leipzig, kann die Polizei nachwievorkeine Angaben machen.

11.10.2010

Die Landesdirektion Leipzig hat die Widersprüche der Städte Leipzig, Halle, Merseburg und Schkeuditz gegen die Baugenehmigungen für das geplante Factory-Outlet-Center in Wiedemar zurückgewiesen.

11.10.2010

Delitzsch. Am Sonnabend rollten sie wieder durch Delitzsch – die Skoda-Coupés. Treffpunkt war wie gewohnt bei Jochen Schieke in der Schkeuditzer Straße, von wo es zur gemeinsam Ausfahrt ging.

10.10.2010
Anzeige