Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Delitzsch wirft sich in Schale

Delitzsch wirft sich in Schale

Auf die Delitzscher ist Verlass, auch wenn es regnet: Zu Tausenden säumten sie am Samstag die Straßen und Plätze, als die Teilnehmer des Festumzuges an ihnen vorbeidefilierten.

Voriger Artikel
Lebensfreude in Acryl
Nächster Artikel
Stachlige Sieben bringen Senioren zum Lachen

Peter und Paul Stadtfest, Festumzug

Quelle: Manfred Lüttich

Delitzsch. Mehr als 1000 Jahre Delitzscher Geschichte, komprimiert auf eine gut einstündige Abfolge von Bildern und Szenen, das war der Hauptpublikumsmagnet des Stadtfestes.

Vom Roßplatz über Bitterfelder, Ludwig-Jahn-, Linden- und Eilenburger Straße liefen die mehr als 1200 Mitstreiter eine Runde durchs Wohngebiet östlich der Innenstadt, bevor sie sich über die Breite Straße auf den Weg zum Markt in Richtung Finale machten. Auf dem Rathausbalkon wartete bereits Gisela Nicklisch – auch auf sie ist Verlass –, um die Darsteller kommentierend in Empfang zu nehmen.

Neben Hunden, Eseln, Ziegen und Pferden waren es vor allem Vereine, Firmen und Privatleute aus Delitzsch und Umgebung, die das Spektakel gestalteten. Dabei schienen die Themen oft regelrecht maßgeschneidert: Delitzschs Großvermieter, die Wohnungsgesellschaft, präsentierte das Scharfrichterhaus, das mit der Einführung der eigenen Gerichtsbarkeit im 15. Jahrhundert nötig wurde. Ehrenberg-Gymnasiasten rückten den Namensgeber ihrer Schule ins rechte Licht, die Technischen Werke erinnerten an den Einzug der Elektrizität in Delitzsch zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Andere bewiesen schauspielerisches Talent. Junge Frauen vom Baff-Theater schrien und zeterten, mit Stricken aneinandergeknotet, als das Thema auf das Frauenzuchthaus kam. Von 1860 bis 1926 war es im Schloss untergebracht. „Bis zu 300 Frauen befanden sich dort gleichzeitig“, schilderte Gisela Nicklisch. „Sie kamen aus einem Gebiet von Magdeburg bis Erfurt, waren wegen Raubes, Mordes oder Kungeleien inhaftiert. In der Regel lebenslang.“

Die Frauen hätten sich damals wohl nicht träumen lassen, dass das Barockschloss mal ein Touristenmagnet wird – und der Dreißigjährige Krieg ein Publikumsrenner. Die Ereignisse jener Zeit sind traditionell der Kern des Festumzuges. Hunderte Darsteller der Militärgeschichte gestalteten dieses Bild mit originalgetreuen Waffen und Uniformen, darunter zahlreiche Gäste aus Bayern, Tschechien und den Niederlanden. Und wer sie im Gedränge hinter der Absperrung nicht sah, konnte sie zumindest hören: Mehrfach donnerten die Musketen vorm Rathaus.

In der Lautstärke konkurrieren konnten da nur einige Karneval- und Sportvereine mit Lautsprecherboxen auf den Wagen. So waren die Hand- und Volleyballer von NHV Concordia und GSVE erstmals dabei. Viele Dezibel im Gepäck hatte auch die Delitzscher Hausstaub-Band. Die gab auf der überdachten Pritsche ihres Lkw ein Live-Konzert – und zeigte mit nackten Tatsachen am Maskottchen, dass Delitzsch in der Gegenwart angekommen ist.

phpaf3fbcb75d201107031940.jpg

Delitzsch. Auf die Delitzscher ist Verlass, auch wenn es regnet: Zu Tausenden säumten sie am Samstag die Straßen und Plätze, als die Teilnehmer des Festumzuges an ihnen vorbeidefilierten. Mehr als 1000 Jahre Delitzscher Geschichte, komprimiert auf eine gut einstündige Abfolge von Bildern und Szenen, das war der Hauptpublikumsmagnet des Stadtfestes.

Zur Bildergalerie

Kay Wuerker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr