Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzsch wirft sich in Schale
Region Delitzsch Delitzsch wirft sich in Schale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 03.07.2011
Peter und Paul Stadtfest, Festumzug Quelle: Manfred Lüttich
Anzeige
Delitzsch

Mehr als 1000 Jahre Delitzscher Geschichte, komprimiert auf eine gut einstündige Abfolge von Bildern und Szenen, das war der Hauptpublikumsmagnet des Stadtfestes.

Vom Roßplatz über Bitterfelder, Ludwig-Jahn-, Linden- und Eilenburger Straße liefen die mehr als 1200 Mitstreiter eine Runde durchs Wohngebiet östlich der Innenstadt, bevor sie sich über die Breite Straße auf den Weg zum Markt in Richtung Finale machten. Auf dem Rathausbalkon wartete bereits Gisela Nicklisch – auch auf sie ist Verlass –, um die Darsteller kommentierend in Empfang zu nehmen.

Neben Hunden, Eseln, Ziegen und Pferden waren es vor allem Vereine, Firmen und Privatleute aus Delitzsch und Umgebung, die das Spektakel gestalteten. Dabei schienen die Themen oft regelrecht maßgeschneidert: Delitzschs Großvermieter, die Wohnungsgesellschaft, präsentierte das Scharfrichterhaus, das mit der Einführung der eigenen Gerichtsbarkeit im 15. Jahrhundert nötig wurde. Ehrenberg-Gymnasiasten rückten den Namensgeber ihrer Schule ins rechte Licht, die Technischen Werke erinnerten an den Einzug der Elektrizität in Delitzsch zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Andere bewiesen schauspielerisches Talent. Junge Frauen vom Baff-Theater schrien und zeterten, mit Stricken aneinandergeknotet, als das Thema auf das Frauenzuchthaus kam. Von 1860 bis 1926 war es im Schloss untergebracht. „Bis zu 300 Frauen befanden sich dort gleichzeitig“, schilderte Gisela Nicklisch. „Sie kamen aus einem Gebiet von Magdeburg bis Erfurt, waren wegen Raubes, Mordes oder Kungeleien inhaftiert. In der Regel lebenslang.“

Die Frauen hätten sich damals wohl nicht träumen lassen, dass das Barockschloss mal ein Touristenmagnet wird – und der Dreißigjährige Krieg ein Publikumsrenner. Die Ereignisse jener Zeit sind traditionell der Kern des Festumzuges. Hunderte Darsteller der Militärgeschichte gestalteten dieses Bild mit originalgetreuen Waffen und Uniformen, darunter zahlreiche Gäste aus Bayern, Tschechien und den Niederlanden. Und wer sie im Gedränge hinter der Absperrung nicht sah, konnte sie zumindest hören: Mehrfach donnerten die Musketen vorm Rathaus.

In der Lautstärke konkurrieren konnten da nur einige Karneval- und Sportvereine mit Lautsprecherboxen auf den Wagen. So waren die Hand- und Volleyballer von NHV Concordia und GSVE erstmals dabei. Viele Dezibel im Gepäck hatte auch die Delitzscher Hausstaub-Band. Die gab auf der überdachten Pritsche ihres Lkw ein Live-Konzert – und zeigte mit nackten Tatsachen am Maskottchen, dass Delitzsch in der Gegenwart angekommen ist.

Delitzsch. Auf die Delitzscher ist Verlass, auch wenn es regnet: Zu Tausenden säumten sie am Samstag die Straßen und Plätze, als die Teilnehmer des Festumzuges an ihnen vorbeidefilierten. Mehr als 1000 Jahre Delitzscher Geschichte, komprimiert auf eine gut einstündige Abfolge von Bildern und Szenen, das war der Hauptpublikumsmagnet des Stadtfestes.

Kay Wuerker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpa4d5b5a001201107011931.jpg]
Delitzsch. Sie nennen sich die Donnerstagsmalerinnen. Sieben Frauen, die sich immer donnerstags in der Volkshochschule (VHS) in Delitzsch zum gemeinsamen Malen treffen.

01.07.2011

[image:phpa7a4ed9f69201106291821.jpg]
Delitzsch/Döbernitz. Strahlende Bedingungen für Investoren der Solarbranche: Mit 1768 Sonnenstunden war Delitzsch laut dem Wetterdienst Meteomedia 2010 die sonnenreichste Stadt im Freistaat.

29.06.2011

[image:php3df66d4500201106281757.jpg]
Reibitz. Es ist einfach zu lange her. Bei der Glockenweihe am Freitag konnte jedenfalls keiner definitiv sagen, wann die Glocke in der Friedhofskirche in Reibitz verstummt ist.

28.06.2011
Anzeige